Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Besser Cerclage bei Trichterbildung?"

Anonym

Frage vom 28.05.2005

Hallo liebe Hebammen,ich bin in der 23.SSW, und mein Gebärmutterhals hat sich bereits begonnen zu verkürzen (lt. FA 2,5cm noch fest verschlossen, darüber noch ein Trichteransatz sichtbar). Schone mich wegen beginnender Trichterbildung schon seit 4 Wochen (liege die meiste Zeit) und nehme Magnesium, dennoch ist der Trichter (und damit ja wohl auch die Verkürzung - leider hat mein FA vorher nie ausgemessen) seitdem noch etwas mehr geworden. Nun war ich letzte Woche bei einem Vertretungsarzt (da mein FA in Urlaub ist), der mich sehr gründlich untersuchte und den Befund für zufriedenstellend und stabil hielt. Er riet mir aber dazu, mir trotzdem zu überlegen, mir evtl. in den nächsten Wochen vorsichtshalber eine Cerclage legen zu lassen, auch wenn der Befund so bliebe. Dies hatte mein regulärer FA noch nicht so thematisiert. Jetzt überlege ich die ganze Zeit hin und her, was ich machen soll. Einerseits möchte ich natürlich kein Risiko eingehen, dass das Kind viel zu früh kommt. Andererseits habe ich Bedenken, dass die Cerclage dazu führen könnte, dass ich hinterher mehr Probleme habe als vorher (z.B. dass ich durch diesen Fremdkörper am Muttermund Wehen bekomme und dann ewig Wehenhemmer schlucken muss - oder was weiß ich???). Vielleicht wäre es ja doch sinnvoller zu warten, bis die Cerclage wirklich nötig ist, bevor man womöglich "schlafende Hunde weckt"? Oder kann sich so ein Befund bei wöchentlicher Kontrolle auch ganz plötzlich mal so verschlechtern, dass es für eine Cerclage zu spät ist? Für Ihre Meinung wäre ich wirklich dankbar!

Antwort vom 30.05.2005

Aus der ferne kann ich keine Notwendigkeit für eine Cerclage bei "stabilem und zufriedenstellendem" Befund sehen. Mein Rat: besprechen Sie das ausführlich mit Ihrem FA, der Sie normalerweise betreut, der kenn Sie und Ihre Vorgeschichte am besten. Außerdem können Sie sich eine Hebamme in Ihrer Nähe suchen, die Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden/ Schw.-Vorsorge anbietet (s.unsere Hebammensuchmaschine od. Hebammenlisten bei Ihnen vor Ort) und das Problem mit ihr in aller Ruhe erörtern. Alles Gute!

25
Kommentare zu "Besser Cerclage bei Trichterbildung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: