Themenbereich: Abstillen

"wie stille ich mit sechs Monaten ab?"

Anonym

Frage vom 30.05.2005

Hallo, meine Tochter ist nun sechs Monate. Da es mein erstes Kind ist und da ich noch stille, weiß ich leider nicht wie ich richtig abstillen soll.
Mittags ist sie schon Möhren und sie wird noch kurz angedockt. Trinkt dann auch immer noch was. Ja,wie stille ich nun richtig ab, welche Mahlzeiten werden wie erstetzt, womit fange ich an, wie sollte der Rhytmus sein, muss ich Stillmahlzeiten durch Flaschenmahlzeiten ersetzten, sie trinkt nicht aus der Flasche, bekommt sie zur Beikost Flüssigkeit???... und und und. Ich hoffe ich übertreibe nicht, aber das sind zur Zeit Fragen die mich beschäftigen...
Ich würde mich sehr über eine Antwort oder gleich mehrere freuen.
Danke schon einmal :-))

Anonym

Antwort vom 01.06.2005

Hallo, Sie haben genau richtig angefangen, wenn eine Mahlzeit ca vor 3-4 Wochen ersetzt wurde, dann können Sie mit der Nächsten beginnen. Meistens ist es die Vor- oder Nachmittagsmahlzeit, die aus geriebenen Apfel oder Birne besteht, je mit 1 Teel. weißen Mandelmus. Dann kommt nach 3-4 Wochen die nächste Mahlzeit dran, wenn Sie die Vormittagsmahlzeit zuerst ersetzt haben, kommt nun die Nachmittagsmahlzeit dazu. Dann können Sie die Abendmahlzeit ersetzen. Getreide-Wasser-Milch -Brei( bei Allergeigefährdung, die Milch durch einen Schluck Sahne ersetzen. Dann kommt irgendwann das Frühstück dran, ob Sie es noch genießen wollen morgens im Bett zu stillen und erst um 10 Uhr Obst füttern, das können Sie mit Ihrem Kind entscheiden...viele Kinder genießen das morgendl. Stillen noch, andere wollen lieber ein Brot essen.
So können Sie langsam Beikost einführen, die Brust stillt sich langsam ab und auf Ersatzmilch können sie gänzlich verzichten. Zum Essen und zwischendurch können Sie Wasser, Saftwasser oder Tee anbieten- oder auch mal zum Durst löschen die Brust...Sie können das Kind direkt aus dem Glas trinken lassen.

24
Kommentare zu "wie stille ich mit sechs Monaten ab?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: