Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ist eine Kontrolle des Glukosebelastungstestes sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 30.05.2005

Hallo,
ich bin in der 38 SSW. In der 30 SSW wurde ein Blutzuckerbleastungstest routinemäßig durchgeführt. Werte waren da: nüchtern 86 mg/dl, nach 1 Stunde 181 mg/ dl und nach 2 Stunden 130 mg/dl. MEin Gyn meinte er würde es nicht noch einmal kontrollieren wollen. Er hat dann in der 34 SSW einen Doppler gemacht der i.O war. Kind ist nicht auffällig groß und die Fruchtwassermenge ist auch normal. Jetzt habe ich von mehreren gehört das diese Werte schon ein Schwangerschaftsdiabetes wären. Ich habe jetzt sehr große Angst das so kurz vor der Geburt noch etwas passieren könnte. Was meinen Sie? Auf einigen Internetseiten steht auch das die Grenzwerte nüchtern erst bei 90 mg/ dl erhöht wären. Ich war am Tag dieses Testes auch sehr stark erkältet, kann das auch Einfluß haben?

Anonym

Antwort vom 01.06.2005

Hallo, nach den Tabellen, die mir bekannt sind, liegen Ihre Werte im völlig normalen Bereich. Nach meinem Wissen gehören die Werte absolut nicht in den Bereich eines Schwangerschaftsdiabetes. Der Doppler war prima, das Kind ist nicht zu groß, die Fruchtwassermenge normal. Eine Erkältung kann die Werte nicht falsch positiv beeinflussen. Sie müssen sich um einen Schwangerschaftsdiabetes keine Sorgen machen. Nach Ihren Beschreibungen weist nichts auf eine Erkrankung hin. Besprechen Sie Ihre Sorgen auch noch mal mit Ihrer Hebamme vor Ort und Ihren Arzt. Die Begleiten Sie und sollten von Ihren Ängsten wissen. Herzliche Grüße, Ina

17
Kommentare zu "Ist eine Kontrolle des Glukosebelastungstestes sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: