Themenbereich: vorzeitige Wehen

"muss ich mit einer Fehlgeburt rechnen?"

Anonym

Frage vom 31.05.2005

Hallo liebes Hebammenteam,

ich hatte heute, 31.05.2005, Blutungen und bin sofort ins Krankenhaus gefahren, da ich den Verdacht habe, eine Fehlgeburt zu erleiden! Ich hatte bereits eine Fehlgeburt in der Nacht vom 28. auf den 29.03.2005. Ich wurde danach nicht ausgeschabt!
Laut meiner Berechnung müßte ich jetzt in der 6. SSW sein und war am 30.05.2005 wegen Erbrechen und Durchfall bereits bei meiner Frauenärtzin, die leichte Schmierblutungen festgestellt hat.
Laut Befund des Krankenhauses bin ich nun ein wenig verwirrt und überfordert und hoffe, dass Sie mir ein paar Dinge erklären können, die dort vermerkt sind, um mir evtl. ein wenig die Angst zu nehmen oder mir konkret sagen können, ob ich wieder eine Fehlgeburt erleiden werde laut Befund:
Uterusmaße: vergrößert
Amnion: Struktur deutl.
Eiblasendurchmesser: a-p 21 mm
Embryonale Echos: undeutlich
Beurteilung: nur fraglich intakte Frühgravidität

Für eine Beantwortung wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Ulrike

Antwort vom 01.06.2005

Mit Ihren angegebenen Daten komme ich nicht ganz klar; wann denn nun Ihre Fehlgeburt war und seit wann Sie wieder schwanger sind?! Auf alle Fälle ist es das beste, wenn Sie sich zur Klärung Ihres befundes an die Ärztin/ den Arzt wenden, welche diese Befunde erhoben haben, die können Ihnen das am besten erläutern. Es ist Ihr Recht, genau zu erfahren, was die Eintragungen bedeuten und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Alles Gute für Sie und Ihre Schwangerschaft!

27
Kommentare zu "muss ich mit einer Fehlgeburt rechnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: