Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Fehlgeburt wegen geringer Werte?"

Anonym

Frage vom 31.05.2005

Hallo!
Ich bin heute in der 10.ssw (genau bei 9+1). Bei der heutigen US-Untersuchung wurde eine SSL von 15,7 mm gemessen u. das Herz schlägt. Mein FA meinte, alles sei normal. Bei 7+3 - also vor bald 2 Wochen- wurde allerdings schon eine Größe von 12 mm festgestellt, damals noch im Wunschbabyzentrum (bin durch icsi schwanger geworden, daher gibt es auch keinen Zweifel am genauen Tag des Eisprunges). Lt. diversen Tabellen sollte das Kind schon ca 22-25 mm groß sein (mein 1.Kind entsprach in dieser ssw auch genau dieser Größe). Gibt es noch Hoffnung auf eine normale Entwicklung oder soll ich mich schon besser auf eine Fehlgeburt einstellen?
Vielen Dank für ihre Antwort.
LG,
Bettina

Anonym

Antwort vom 01.06.2005

Hallo, nach meinen Tabellen ist Ihr Kind gut in der Kurve. Es scheinen unterschiedliche Tabellen im Umlauf zu sein. Es ist gar nicht so selbstverständlich in der 9. Woche überhaupt schon etwas darstellen zu können. Lesen Sie bitte auch die Fragen und Anworten in unserem Archiv. Solange das Herzchen schlägt würde ich mich auf nichts anderes als schwanger sein einstellen. Alles Gute, Ina

19
Kommentare zu "Fehlgeburt wegen geringer Werte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: