Themenbereich: Schlafen

"Hab ich abends zuwenig Milch?"

Anonym

Frage vom 01.06.2005

Guten Tag,

vielleicht haben Sie mir einen guten Rat.
Meine Tochter ist 8 Wochen alt. Sie schläft mittlerweile nachts zwischen 5-7 St. durch.
Sie schläft meistens erst um 24 Uhr ein bis morgens um 6/6.30 Uhr.
Morgens wird sie gestillt, gewickelt, umgezogen, dann schläft sie schon wieder ein, so gegen 8 Uhr.
Sie trinkt zwischen 6-10 Min., mehr trinkt sie nicht.
Ich wecke Sie zw. 10 – 10,30 Uhr, da trinkt sie schon etwas besser, 6-10 min.,
nach dem wickeln noch mal. Ich weis nicht ob ich sie an die gleiche Brust noch mal nehmen soll, oder an die Zweite anlegen. Nur manchmal habe ich das Gefühl
die erste ist noch nicht richtig leer. Was ist richtig ??
Manchmal schläft sie dann wieder um 11,30 ein und schläft bis 13.30 – 14 Uhr.
Danach trinkt sie auch gut, wie oben beschrieben.
Nur danach will sie nicht mehr schlafen, sie gähnt, Ihre Augen werden immer roter, wenn ich sie hinlegen möchte geht es eine Zeit gut, sie spielt mit Ihrem Mobile, aber irgendwann wird sie hektisch, das ich sie wieder raus nehme. Das ganze zieht sich bis Mitternacht.
Um 17 Uhr mag sie wieder essen, und zwar viel, es kann sein das Sie mir beide Seiten leer macht, aber sie wird nicht mehr richtig ruhig, schläft an der Brust ein, aber sobald ich sie hinlegen möchte wird Sie wach und hektisch.
Ab ca. 19 Uhr, will sie andauernd an die Brust und macht wie verrückt, trinken, Brustwarze ziehen, gehen lassen, manchmal meckert sie, schreit auf.
Ok, manchmal sind es Blählungen, aber nicht immer, glaube ich.
Ich habe das Gefühl das ich Abend nicht genügend Milch habe, die Menge damit sie wie morgens müde wird. Es macht mich wahnsinnig, wenn sie mir die ganze Zeit an der Brust hängt, ich kann das nicht mehr, haben Sie mir einen Tipp, was ich ausprobieren kann. Sie muss doch auch noch mal ein paar Stunden zw. 14 Uhr und 24 Uhr schlafen.
Letzte Woche waren wir einen ganzen Tag mit Ihr unterwegs, am Abend hat sie getrunken und war um 18 Uhr todmüde und hat geschlafen, ich habe sie um 21,30 Uhr noch mal geweckt zum essen, danach hat sie bis 4,30 geschlafen und dann wieder bis 9 Uhr.
Sie hat keinen richtigen Rhythmus, jeder Tag ist anders, aber am schlimmsten finde ich die Abende, bitte bitte Hilfe !!!!
Stimmt was mit meiner Milchmenge am Abend nicht ?? Wie kann ich meine Milchmenge am Abend erhöhen ?? Muss ich Mittags richtig essen ?? (Wir essen immer abends warm). Ich trinke genug.
Wie bekomme ich Sie dazu noch mal ein paar Stunden zu schlafen ??

Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 01.06.2005

Hallo, die Milchmenge am Abend können Sie über die Ernährung erhöhen, mit Getreidekaffee, Malzbier, Haferflocken, alkoholfreies Weizenbier(hilft sehr sehr gut) läßt sich die Milchmenge erhöhen.
So wie es sich anhört, hat Sie ab Nachmittags ein bißchen Bauchweh, wobei es sich zum Abend hin steigert. Im Stillbuch von Hannah Lothtop sind etl. homöop. Mittel gegen Blähungen beschrieben.
Ich kenne das abendl. Trinken von einem meiner Kinder. Von 19-23 Uhr saß ich auf dem Sofa, stillte recht,s stillte links, rechts....bis ich um 23 Uhr mit dem Kind ins Bett ging, habe dann nochmal gestillt und dann hat sie auch bis zum nächsten Morgen oft 10Uhr geschlafen...War zwar abends anstrengend, aber das Durchschlafen war auch gut.
Wenn Ihre Kleine am Nachmittag nicht im Bett schlafen will, könnten Sie mal ein Tragetuch ausprobieren, da schlafen unruhige Kinder oft sehr gut- die Wärme am Bauch und die Bewegung hilft , dass die Winde besser abgehen.
Wenn alle nicht hilft, dann melden Sie sich nochmal.

25
Kommentare zu "Hab ich abends zuwenig Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: