Themenbereich: Schwangerschaftstest

"schwanger trotz Periode und negativem Test?"

Anonym

Frage vom 02.06.2005

Ich bin 31 und habe einen 3jährigen Sohn.
Seit einigen Wochen habe ich im Bauch das selbe Gefühl wie damals, wenn mein Sohn in meinem Bauch rumturnte und getreten hat. Erst war es ganz leicht. Jetzt ist es stärker. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass es auf "drücken" von Außen reagiert.
Jedenfalls habe ich meine Periode immer regelmäßig. Heute morgen habe ich zur Sicherheit einen Schwangerschaftstest gemacht. Der war negativ. Trotzdem bin ich beunruhigt. Ist ja schon vorgekommen, dass Frauen, die schwanger waren, Ihre Periode hatten. Noch dazu bin ich dick, von daher könnte man es auch leicht übersehen.

Einige Anzeichen könnten ebenfalls dafür sprechen. Ich leide die letzten Monate unter Müdigkeit (wie in der ersten Schwangerschaft) und mein Ruhepuls ist wieder sehr hoch (ebenfalls Thema der ersten Schwangerschaft).

Ist es möglich, dass man während der Schwangerschaft regelmäßig seine Periode hat und ein Schnelltest negativ ausfällt und man dennoch schwanger ist?

Dani

Anonym

Antwort vom 02.06.2005

Hallo, Kindsbewegungen gelten als sichere Schwangerschaftszeichen. Das die Periode trotz Schwangerschaft regelmäßig ist, hört man immer mal wieder. Eine Antwort auf eine tatsächlich bestehende Schwangerschaft bekommen Sie durch eine Untersuchung bei Ihrem Arzt. Herzliche Grüße, Ina

15
Kommentare zu "schwanger trotz Periode und negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: