Themenbereich: Schlafen

"schlechter Schlaf seit ein paar Tagen"

Anonym

Frage vom 02.06.2005

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.
Meine Tochter ist jetzt fast 8 Monate alt und hat bisher immer sehr gut geschlafen (mittags und auch nachts). Seit ein paar Tagen dreht sie sich immer in ihrem Bettchen um und nölt dann los. Ab und zu schläft sie dann auch auf dem Bauch ein, aber meistens leider nicht. Sie schläft im Schlafsack und ich hab auch mein Stillkissen um sie herum gelegt, aber innerhalb kürzester Zeit war auch das keine Hürde mehr für sie.Meine Nächte sind daher nicht mehr sonderlich erholsam. Ich weiß nicht mehr richtig weiter. Über einen Tip von euch wäre ich wirklich dankbar....!

Anonym

Antwort vom 02.06.2005

Hallo, das kann eine unglaublich anstrengende Phase sein, wenn die Kinder mobil werden und aber selber noch aus dem Rhythmus kommen dadurch. Mein Tipp: wenn sie wach wird, weil sie verkehrt liegt, immer wieder zurückdrehen, so wie sie gerne liegt und gut einschlafen kann, ihr dabei kurz und deutlich sagen, dass es so doch eine angenehme Position ist, und dass sie jetzt selber wieder weiterschlafen darf. “Kurz“ kann wirklich nur eine Minute lang sein. Vielleicht können Sie sich ja mit ihrem Partner abwechseln? Und gönnen Sie sich über Tag, wenn sie mal schläft, eine Ruhepause, vielleicht sogar einen Mittagsschlaf, um selber bei Kräften zu bleiben. Sehr wahrscheinlich findet ihre Tochter das bald auch zu anstrengend, wenn außer wieder ins Bett gelegt zu werden nichts anderes Spannendes passiert, und arrangiert sich irgendwie mit einer Einschlafposition. Sollte der Schlafsack noch der Hindernisgrund sein, dass sie sich nicht mehr zurückdrehen kann, dann würde ich den mal durch einen kompletten Schlafanzug mit Beinchen oder noch Socken und eine leichte Decke ersetzen. Wenn sie die dann wegstrampelt, friert sie trotzdem nicht. Viel Geduld und Erfolg! Barbara

23
Kommentare zu "schlechter Schlaf seit ein paar Tagen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: