Themenbereich: Gesundheit

"Schmerzen durch HWI oder Zeichen einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 04.06.2005

Bin in der 5. SSW und habe seit 3 Tagen den ganzen Tag Bauchschmerzen und -ziehen. Hatte in der letzten SS häufig HWI so dass ich bereits in der 11.SSW Antibiotika einnehmen musste. Habe nun wieder Brennen beim Wasserlassen. Können die Schmerzen, die auch bis in den Rücken ausstrahlen, von einem HWI stammen oder können dies eher Zeichen für eine Fehlgeburt sein?

Anonym

Antwort vom 05.06.2005

Hallo, woher die Schmerzen kommen, kann man leider nicht via Netz beurteilen. Probieren Sie Ruhe zu halten. Vielleicht hilft eine Wärmflasche gegen das Ziehen. Gegen Ihre empfindliche Blase sollten sie unbedingt viel Vit.C haltige Getränke trinken. Gut hilft auch Preiselbeersaft. Durch das Vit. C. entsteht ein "saures Klima", das Keimen und Bakterien das Vermehren schwer macht und somit das Risiko einer Blasenentzündung vermindert. Gut ist auch bei einer täglichen Trinkmenge von ungefähr 2 Litern generell Blassen und Nierentee zu trinken. Sollten Ihre Beschwerden nicht besser werden, müssen Sie es medizinisch abklären lassen. Alles Gute, Ina

20
Kommentare zu "Schmerzen durch HWI oder Zeichen einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: