Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Geschlechtserkennung anhand des Rückenmarks?"

Anonym

Frage vom 08.06.2005

Liebes Hebammen-Team,
ich bin in der 26SSW und mein Arzt hat bisher noch nicht eindeutig sagen können, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Nun hat mir ein Kollege gesagt, dass ein guter Arzt sofort auf dem Ultraschall anhand des Rückenmarks erkennen kann, welches Geschlecht es hat. Ich habe sowas noch nie gehört und mich würde Ihre Meinung dazu interessieren.

Antwort vom 08.06.2005

Hallo, weder habe ich von dieser Möglichkeit gehört, noch wüßte ich wie ein Zusammenhang zwischen dem Rückemark und dem Geschlecht zu Stande kommen könnte. Ihr Kollege hat da sicher was verwechselt. Nur durch die Fruchtwasseruntersuchung läßt sich das Geschlecht eindeutig vorhersagen. Per Ultraschall ist die Geschlechtserkennung je nach Lage des Kindes manchmal einfach nicht möglich. Hängt natürlich auch von der Qualität des Gerätes und der Erfahrung des Untersuchers ab. Ich finde es allemal besser, wenn kein Geschlecht angegeben wird, als wenn ein falsches genannt wird, wenn im US eben nicht eindeutig entschieden werden kann was es ist. Lassen Sie sich überraschen!
Liebe Grüße, Monika

12
Kommentare zu "Geschlechtserkennung anhand des Rückenmarks?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: