Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Gefahr durch Hackbraten?"

Anonym

Frage vom 08.06.2005

Ich bin in der 18.Woche schwanger und habe heute einen Hackbraten gegessen und festgestellt, daß er in der Mitte noch bischen rosa war und bin erschrocken, weil ich jetzt Angst habe mich mit Toxoplasmose angesteckt zu haben.
Habe aber gleich aufgehört davon zu essen.
Es ist meine 3.Schwangerschaft und bei den beiden anderen habe ich auch keinen Toxoplasmosetest gemacht, weil wir keine Katzen haben und ich auch immer aufgepasst habe was ich esse, kein rohes Fleisch etc.
Können Sie mir einen Rat geben was ich machen kann, oder war das jetzt nicht so schlimm?
Der Braten war übrigens schon 1 Std. im Ofen!

Vielen Dank schon mal im voraus.

Marion

Antwort vom 08.06.2005

Hallo, die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich nun mit Toxoplasmose angesteckt haben könnten ist sehr gering. Zum einen enthält ja nicht jedes Fleisch Keime und zum anderen war das Fleisch ja auch nicht mehr roh. Machen können Sie jetzt nicht mehr viel. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann können Sie in ein paar Wochen einen Test machen lassen, ich halte das aber eigentlich für übertriebene Vorsicht. Theoretisch kann eine Ansteckung auch durch Gemüse erfolgen (wenn eine Katze aufs Gemüse gemacht hat und es weder gut gewaschen noch gekocht wurde). Trotzdem man normalerweise ja gar nicht so vorsichtig ist, hat nicht jeder in seinem Leben eine Toxoplasmose gehabt. Die Hauptübertragungsquelle ist direkter Kontakt mit Katzenkot und wenn Sie den nicht haben, dann tun Sie schon sehr viel zur Vermeidung der Toxoplasmose.
Alles Gute, Monika

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

33
Kommentare zu "Gefahr durch Hackbraten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: