Themenbereich: Nachsorge

"welche Ursache hat eine Blutung nach Kaiserschnitt?"

Anonym

Frage vom 12.06.2005

Ich habe am 25.03.05 (also vor 11 Wochen) meine kleine Tochter per Notsectio entbunden. Ich hatte sehr lange , nämlich ca. 6 Wochen lang Wochenfluß. Seit der Zeit habe ich immer wieder kleine, kurze (3 Tage lang) Blutungen. Das sieht so aus, der Wochenfluß hört abrupt auf, ohne dass ich Ausfluß hätte und nach einigen Tagen fließt immer ein wenig hellrotes Blut. Meine Frauenärztin hat auf dem Ultraschall nichts gesehen. Ich stille.
Welche Ursachen könnten die leichten Blutungen haben. Inzwischen habe ich leichte Schmerzen, wie während der Periode.
Vielen Dank für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 13.06.2005

Hallo, es kann tatsächlich sein- trotz Kaiserschnitt und Stillen-, dass Sie schon wieder eine erste Periode haben bzw. diese kurz bevorsteht, und sich durch die leichten Schmerzen ankündigt. Ansonsten sind die leichten Blutungen noch Zeichen dafür, dass Ihr Körper sich zwischen nicht- mehr- schwanger -sein und sich- wieder- in- einen- Zyklus -einfinden befindet. Das sind die Hormone. Auch wenn Sie wieder anfangen zu menstruieren, kann es noch mit Zwischenblutungen und Unregelmäßigkeit (Monate)dauern, bis alles wieder seine „Ordnung“ hat. Wichtig ist zu wissen, dass Sie jetzt schon wieder fruchtbar sein können. Also, ab jetzt auch wieder verhüten…Alles Gute, Barbara

26
Kommentare zu "welche Ursache hat eine Blutung nach Kaiserschnitt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: