Themenbereich: Schlafen

"Angst vorm Schlafengehen?"

Anonym

Frage vom 14.06.2005

Hallo Babyclub-Team,
unser 4 ½ Monate alter Luca ist eigentlich ein super unkompliziertes Baby. Tagsüber lacht er fröhlich, schlaft in regelmäßigen Abständen und beschäftigt sich auch schön selbst. Seit einigen Tagen brüllt er sich vor dem zu Bett gehen, um ca. 8 Uhr allerdings regelrecht die Seele aus dem Leib. Er ist dann nicht zu beruhigen, weder mit rumtragen, noch mit an die Brust legen, er wirkt als hätte er panische Angst. Er wackelt wild mit den Händen umher, das ganze dauert ca. eine Stunde, aber wie gesagt ohne das man irgendwie Einfluss nehmen kann. Kann es sein das er so „Panisch“ auf das am Tag erlebte reagiert, oder das ihm die möglicherweise kommenden Zähnchen so beunruhigen? Danke für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 14.06.2005

Hallo, so aus der Ferne und ohne Ihr Kind und noch mehr Umstände zu kennen, ist Ihre Frage schwierig zu beantworten. Sie schreiben, dass er so mit den Armen fuchtelt- vielleicht „ringt er um Halt“- Sie könnten mal versuchen, ihn in der Situation in ein (Trage-) Tuch zu binden, das seinen Armen und Beinchen Halt gibt. Das Zahnen geht gern mit viel Speichelfluß einher, und das plagt manche Kinder tage- oder wochenlang, ohne dass der Zahn schon zu sehen ist. Gibt’s ansonsten gerade eine Veränderung in seinem Leben? (Neue)Elektrische Geräte sollten aus der Nähe des Bettes entfernt werden. Gut möglich, dass es eine kurze vorübergehende Phase ist, so wünsche ich Ihnen Geduld, Barbara

25
Kommentare zu "Angst vorm Schlafengehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: