Themenbereich: Stillen allgemein

"Macht Stillen blöd?"

Anonym

Frage vom 15.06.2005

Macht Stillen blöd?
Ich stille seit 5 Monaten und versucher seit fast 2 davon wieder zu arbeiten, aber das klappt nicht gut, weil mein Kopf ganz leer ist. Abgesehen vom unterbrochenen Nachschlaf - ist es wirklich so, dass die Unfähigkeit, mich zu konzentrieren und kreativ zu sein hormonell bedingt ist? Und wird das erst besser, wenn ich ganz abstille? Das hatte ich eigentlich erst für in einem Jahr geplant - nur kann ich mir das eigenlich nicht leisten.

Antwort vom 15.06.2005

Nein, Stillen macht nicht "blöd"! Allerdings haben Sie recht, dass es -hormonell bedingt - ein bisschen vergesslich macht und sich auf die Konzentrationsfähigkeit auswirken kann; also genau das, was Sie bei sich beobachten. Helfen Sie Ihrem Gedächtnis mit einer sorgfältigen Terminplanung/ Notizzetteln, damit Sie nichts wichtiges vergessen. Auch bei der Arbeit kann eine gute Planung hilfreich sein, auch das ätherische Öl Bergamotte in der Duftlampe unterstützt die Konzentration. Sie brauchen keine Angst zu haben, dass diese Schwierigkeiten so bleiben; je mehr Sie Ihr Gehirn trainieren (und das tun Sie ja allein dadurch, dass Sie wieder arbeiten), desto besser wird es auch mit der Zeit. Wenn es möglich ist, dass Sie im Haushalt und in der Kinderbetreuung unterstützt werden und auch mal was anderes als Kind oder Arbeit unternehmen können, hilft das auch, den Kopf "frei" zu bekommen, neue Eindrücke zu sammeln für gute Einfälle und Kreativität. Alles Gute, lassen Sie sich nicht entmutigen, sowohl Stillen als auch Arbeiten und geld verdienen tut Ihnen und Ihrem Baby gut, darum sollten Sie beides weiter tun!!

25
Kommentare zu "Macht Stillen blöd?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: