Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wann soll ich mir eine Hebamme suchen?"

Anonym

Frage vom 19.06.2005

ich würde einfach mal gerne wissen, ab wann man sich an eine hebamme wenden sollte - ich habe gehört, dass diese auch die gesamte vorsorgeuntersuchungen übernehmen? für welchen teil ist der gyn, welchen die hebamme zuständig während der ss?
außerdem würde mich noch interessieren, ob man wirklich, wie häufig empfohlen wird, bereits in den ersten monaten mittels präparaten zusätzlich folsäure aufnehmen soll? worauf muss ich achten? kann eine fehlgeburt durch mangelhafte ernährung eine fehlgeburt begünstigen? wie häufig kommen fehlgeburten in den ersten drei monaten eigentlich vor? habe totale angst natürlich, dass es mir (6. woche) passieren könnte!

Anonym

Antwort vom 19.06.2005

Hallo, Sie können für die komplette Schwangerenvorsorge zu einer Hebamme gehen, also auch jetzt schon. Sollten sich bei den Untersuchungen Auffälligkeiten ergeben, werden Sie an einen Frauenarzt/ärztin überwiesen. Sie können ganz nach Ihren Bedürfnissen die Untersuchungen auch zwischen der Hebamme und Ihrem Arzt aufteilen. Folsäure als Präparat ist sicher eine sinnvolle Ernährungsergänzung. Bei unserem Essensangebot kommt es nicht durch Unter/Fehlernährung zur Fehlgeburt. In den ersten 3 Monaten geschehen wahre Wunder: aus einer Ei- und Samenzelle entsteht ein komplettes Kind- da gilt das alles-oder-nichts-Prinzip, wenn was bei dem hoch komplexen Werk schief geht, wird angehalten.
Aber zu 80% oder so klappt es hervorragend! Alles Gute!Barbara

19
Kommentare zu "wann soll ich mir eine Hebamme suchen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: