Themenbereich: Gesundheit

"stellt schwimmen im Meer eine Infektionsquelle dar?"

Anonym

Frage vom 19.06.2005

Liebes Hebammenteam,

können Sie mir bitte mitteilen, ob das Schwimmen im Meer im 9. Monat und bei bereits latent geöffnetem Gebährmutterhals eine Infektionsgefahr für mein Kind darstellt?
Vielen Dank für Ihre Mühe

Antwort vom 20.06.2005

Solange die Fruchtblase geschlossen ist, eigentlich nicht. Zur Sicherheit können Sie ein Tampon in Olivenöl tränken u. vor dem Schwimmen in die Scheide einführen, nach dem Schwimmen duschen, Wasser lassen und dann den Tampon entfernen. So wird verhindert, dass die Scheide durchspült wird u. Keime eindringen. Das sollten Sie aber auch nicht mehrmals tgl. machen, weil das Öl auch die normale Scheidenflora verändert.

16
Kommentare zu "stellt schwimmen im Meer eine Infektionsquelle dar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: