Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"wieso funktioniert der Zyklus nicht nach Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 20.06.2005

Hallo,
ich hatte am 19.4. in der 10.Woche eine Ausschabung nach Missed Abortion.
Seither hatte ich KEINE Periode.
Laut Basaltemperatur + LH-Tests müsste ein Ei gereift sein - ich frage mich, ob man auch einen Zyklus OHNE Eisprung haben kann und dennoch keine Blutung?
Mein Frauenarzt sagt nur "haben sie Geduld" - nun hieß es aber in der Klinik nach 6Wo müsse man spätestens eine Mens haben - und bei mir sind es morgen 9Wochen ohne :(
Ich soll ebenso jede Woche einen Schwangerschaftstest machen... geht echt ins Geld.
Mein Hausarzt hat im Blut die Hormone kontrollieren lassen, Hormonstörung läge keine vor (vor geburt meines ersten Kindes waren zu viele männl. Hormone da) - ich frage mich dann WARUM nichts funktioniert.
die Fehlgeburt an sich habe ich verkraftet - es belastet eher, keine neuen Versuche haben zu können, wenn der Körper nicht funktioniert :(

Antwort vom 20.06.2005

Es ist gut, dass Sie Basaltemp. messen, so kriegen Sie recht genau mit, was sich in Ihrem Körper tut. Dass eine Mens ausbleibt nach einer Ausschabung halte ich nicht für ungewöhnlich, das ist tolerierbar. Auch den wöchentlichen Schw.-Test brauchen Sie nur zu machen, wenn es möglich/ wahrscheinlich ist, dass Sie schwanger sind, und das ist es ja nur, wenn Sie ungeschützen Verkehr hatten. Wenn Sie vorläufig noch verhüten und ansonsten einfach mal noch 3-4 Wochen abwarten ( bis dahin tritt bestimmt eine Menstruation ein), brauchen Sie meiner Meinung nach noch nicht an der "Funktionsfähigkeit Ihres Körpers" zu zweifeln.

19
Kommentare zu "wieso funktioniert der Zyklus nicht nach Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: