Themenbereich: Stillen allgemein

"Milchige Schicht beim Aufheben im Kühlschrank?"

Anonym

Frage vom 21.06.2005

Hallo! Meine Tochter ist jetzt 9 Wochen alt. Seit 2 Tagen pumpe ich ab, um einen kleinen Vorrat Mumi anzulegen, damit ich mal wieder abends was unternehmen kann. Mir ist aufgefallen, dass, wenn die abgepumpte Mumi im Kühlschrank steht, sich unten eine durchsichtige und oben eine milchige Schicht absetzt. Ist das normal? Muss ich die Milch vor dem Erwärmen schütteln? Wie verhält sich das eigentlich bei abgepumpter Milch mit dem Verhältnis der Vorder- und Hintermmilch? Ist die abgepumpte Milch genauso sättigend wie "frische" Milch aus der Brust? Meine Tochter hat abends, meist so zwischen 19 und 22/23 Uhr einen "Trinkanfall", d.h. sie will dauernd trinken. Dafür schläft sie dann auch durch bis 6/7 Uhr morgens. Ist es dann eher schlecht, wenn ihr grade abends die abgepumpte Mumi gegeben wird? Danke für die Antworten und Sorry das es so viele Fragen sind.

Anonym

Antwort vom 21.06.2005

Hallo, wenn MM im Kühlschrank steht, setzt sich oben( wie auch bei einer nicht homogenisierten Kuhmilch ) die Sahne ab. Durch das Erwärmen verbindet sich das Fett wieder.
Bei abgepumter Milch gibt es Vorder- und Hintermilch auf einmal, deswegen ist sie Qualitativ minderwertiger als MM aus der Brust. Außerdem bleiben an der Glas- oder Plastikwand manche MMteilchen hängen. Nichts desto trotz ist eine abgepumte MM IMMER hochwertiger und gesünder als eine Ersatzmilch.
Sättigend ist die abgepumte MM genauso.
Sie können ihr abneds auch mal zusätzlich abgepumpte MM geben, aber nicht das letzte Trinken vor dem Schlaf, denn sonst könnte es sein, dass Sie einen Milchstau bekommen, da die Brust dann ja noch länger nicht gellert wurde. Also lieber um 20 Uhr eine abgepumte MM und später wieder die Brust.

23
Kommentare zu "Milchige Schicht beim Aufheben im Kühlschrank?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: