Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Fruchtwasserabgang auch tröpfchenweise?"

Anonym

Frage vom 22.06.2005

Hallo,ich bin in der 38 SSW (1.Schwangerschaft)und habe eine Frage zum Fruchtwasserabgang. Ich habe gelesen, das das Fruchtwasser auch tröpfchenweise abgehen kann. Heute nacht verlor ich 2x unkontrolliert Flüssigkeit...ich habe heut immer wieder das Gefühl tagsüber, das ich Urin oder Fruchtwasser verliere (immer mal ein Tropfen,vor allem nach Toilettengang). Bin mir aber nicht sicher,ob es Fruchtwasser ist. Schmerzen habe ich gar keine.Ist es denn möglich, das man hin und wieder Fruchtwasser verlieren kann oder würde es dann kontinuierlich "tropfen"? Oder könnte es auch so eine Art Blasenschwäche sein?Sollte ich in die Klinik fahren? Danke im Voraus für die Antwort

Antwort vom 22.06.2005

Hallo, wenn die Fruchtblase weiter oben springt, geht das Fruchtwasser nur ingeringen Mengen ab, ebenso wenn der Kopf schon sehr tief liegt, was aber unwahrscheinlichr ist. Fruchtwasser riecht anders als Urin und der FW-Abgang ist kontinuierlich, vor allem bei Bewegung. Meistens ist es kein Fruchtwasser, wenn die Frauen nicht sicher sind, ob sie Fruchtwasser verlieren. Sicherheitshalber können Sie aber in der Klinik nachsehen lassen, wenn Sie vermuten, dass es Fruchtwasser sein könnte. Lassen Sie am Besten vorher eine Binde in der Unterhose, so dass sich Flüssigkeit zum Testen gesammelt hat. Sollte eine Binde nach mehreren Stunden trotz normaler Aktivität noch trocken sein, dann ist es wahrscheinlicher, dass es sich um Urin handelt.
Alles Gute, Monika

28
Kommentare zu "Fruchtwasserabgang auch tröpfchenweise?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: