Themenbereich: Stillen allgemein

"wie kann ich die Milchbildung steigern?"

Anonym

Frage vom 23.06.2005

Hallo liebes Hebammenteam!
Nach einer schweren Geburt (Saugglocke) und einem Harnwegsinfekt, der mit Antibiotikum behandelt wurde, durch Zufütterung meines Sohnes im Krankenhaus (ohne Grund) und der Empfehlung von Stillhütchen, die ich wie sich herausstellte auch nicht benötigte, ging meine Milchproduktion zurück. Seit Wochen versuche ich meine Milchproduktion zu steigern, es scheint jedoch nicht zu gelingen. Ich trinke Stilltee, benutze Milchbildungsöl, verwende euin Brusternährungsset (mußte laut Kinderarzt bei der U3 mit der Zufütterung beginnen), esse z.B. Haferflocken, trinke Malzbier. Vor kurzem bekam ich von meiner Hebamme Phytolacca C200. Ist das das richtige Mittel? Welches Homöopathische Produkt kann ich noch verwenden? Hab ich einfach zu wenig Milch und kann die Milchbildung nicht steigern?
Würde mich über Hilfe freuen ! Danke und viele Grüsse STEFANIE.

Anonym

Antwort vom 23.06.2005

Hallo,ob Phyttolacca das richtige Mittel war, kann ich nicht beurteilen, da ich dafür viel zu viele Fragen von Ihnen beantwortet bekommen müßte ( nur dadurch läßt such das richtige homöo. Mittel herausfinden).
Eine weitere Möglichkeit wäre das Schüsslersalz Silicea D12 einzunehmen. 10 Tabl. morgs. in Wasser aufgelöst schluckweise trinken. Hilft bei allen Mangelzuständen.
Bei Milchmange ist als homöop. Mittel u.a. Silicea C30, Calc. carb., Zinc, Phytolacca, deshalb kann ich keine pauschale Antwort auf Ihr Mittel geben.
Sie können neben dem, was Sie schon essen, noch Getreidekaffee und alkoholfreies Weizenbier( hilft sehr gut) trinken.
Ansonsten machen Sie schon sehr sehr viel, möglich wäre noch Akupunktur und zusätzlich zwischen den Mahlzeiten abzupumpen. Z.B. mit einem Dopplepumpset und einer elektr. Pumpe der Firma Ameda oder Medela.

35
Kommentare zu "wie kann ich die Milchbildung steigern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: