Themenbereich: Schwangerschaftstest

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 27.06.2005

Hallo,

habe ein kleines Problem. Ich warte schon seit einigen Tagen auf meine Blutung, bin heute bei ZT 35. Hatte einen OnCall Test (ab 10 ml/HCG) und habe diesen gemacht, dieser war leider negativ. Da mir aber wirklich schlecht war den ganzen Tag und ich noch einen Kassettentest (keine Ahnung von wem - habe ich bei Ebay ersteigert ab 25 ml/HCG) hatte, habe ich diesen auch noch gemacht, aber nicht mit Morgenurin, und dieser Test hat mir doch eine ganz schwache positive Linie angezeigt.

Nun ja, habe ich mir gedacht, wartest noch mal einen Tag und wiederholst den Test. Dieses Mal hatte ich den Pregnafix von Schlecker, und der war wieder negativ.

Gestern morgen habe ich dann den Clearblue Test gemacht, der auch wieder negativ war, meine Blutung habe ich aber immer noch nicht, und auch keine Anzeichen dafür. Nur ist mir immer noch den ganzen Tag ziemlich schlecht.

Was halten Sie davon? Kann das denn möglich sein ? Ich weiß es gibt keine Garantie für einen Test, aber mich würden wirklich mal interessieren.

Antwort vom 27.06.2005

Hallo, eventuell war es einfach noch zu früh für die Tests. Wenn Sie erst später schwanger geworden sind, zeigen auch die Tests erst später deutlich eine Schwangerschaft an. Möglich wäre auch, dass es sich um eine ganz normale Zyklusverschiebung handelt. Warten Sie einfach ein paar Tage (1-2 Wochen) bevor Sie einen erneuten Test durchführen. Wenn der dann immer noch negativ ist, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit nur um eine Verschiebung des Zyklusses.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: