Themenbereich: Gesundheit

"Schwangerschaft bei Pap 4?"

Anonym

Frage vom 29.06.2005

Hallo liebes Team,
ich bin 33 Jahre alt,habe 2 Kinder (10,12) und weiß seit 2 Tagen das mein PAP 4 a ist.Zusatzinformationen:Meine Mutter ist mit 37 Jahren an Unterleibskrebs gestorben.
Seit vorgestern weiß ich aber auch nun ,das ich in der 5. Woche schwanger bin.Mein Frauenarzt meint,er würde den Abstrich dann immer wieder engmaschig und meine Schwangerschaft genauso kontrollieren.
Ich weiß aber nicht ob ich das Risiko eingehen kann.Er meinte,er hätte zuletzt eine schwangere Patientin mit PAP 4 gehabt,und der Wert hätte sich während der Schwangerschaft sogar gebessert.
Habt ihr Erfahrungen damit?
Könnt ihr mir etwas in meiner Entscheidung helfen?
Liebe Grüße

Antwort vom 30.06.2005

Hallo, ich hab auch schon mal eine Frau mit dem Befund betreut, bei der sich der Pap im Laufe der Schwangerschaft so erholt hat, dass weder eine Konisation noch sonst ein Eingriff notwendig war. Letztendlich liegt es in Ihrer Entscheidung. Jetzt etwas zu tun hieße auf das Kind zu verzichten. Ich bin mir nicht sicher, ob eine Entscheidung für oder gegen "das Leben" auf einer anderen Ebene nicht auch das Zellwachstum beeinflusst. Allerdings ist es auch nicht gut, wenn Sie nun die ganze Schwangerschaft in Angst und Schrecken verbringen. Auch wenn bei der Vorgeschichte Ihrer Mutter verständlich ist, dass Sie sich sorgen. Lassen Sie sich auf jeden Fall ein wenig Zeit für eine Entscheidung. Sie sind ein anderer Mensch mit einer anderen Situation und letztendlich läßt sich nur mit dem Verstand im Vorhinein nicht sagen was für Sie unterm Strich günstiger ist. Umso wichtiger ist es, dass Sie selbst gefühlsmäßig hinter der getroffenen Entscheidung stehen können. Sie können sich auch zusätzlich zur ärztlichen Beratung noch mal mit einer Hebamme besprechen, die wahrscheinlich mehr Zeit hat, als in der ärztlichen Praxis zur Verfügung steht und mit der Sie auch ethische und seeliche Aspekte besprechen können, die eng mit dem rein medizinischen zusammnehängen, aber je nach Lebenssituation immer anders zu gewichten sind. Ich drück Ihnen die Daumen für eine gute Entscheidung, Monika

23
Kommentare zu "Schwangerschaft bei Pap 4?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: