Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Angst vor Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 30.06.2005

Bin in der 7.SSW. Ich freue mich riesig auf das Kind, habe aber inzwischen ziemlich Angst vor einer evtl. Fehlgeburt, obwohl bisher absolut alles o.k. ist. Ich finde in dieser Hinsicht wird einem von verschiedenen Seiten ziemlich viel Angst gemacht. Bevor ich schwanger wurde, hab ich damit nie befasst, dass etwas sein könnte. Mich würde interessieren, ob das Risiko einer Fehlgeburt in der 7.SSW schon etwas niedriger ist als direkt nach dem Ausbleiben der Regel. Vielleicht haben Sie mir auch einen Tip wie ich am besten mit meiner bisher unbegründeten Angst am besten umgehen kann. Werde auch etwas übervorsichtig inzwischen.

Antwort vom 01.07.2005

Hallo, gegen Ängste direkt anzugehen ist meist schwierig, weil sie größer werden desto mehr Sie sich mit den Ängsten und Informationen über eine Fehlgeburt befassen. Alle Wahrscheinlichkeitsrechnung nützt Ihnen dabei gar nichts, weil Sie die Infos, die Sie bekommen nicht auf sich übertragen können und es letztendlich ja gar keine Möglichkeit Einfluss zu nehmen auf das wachsende Kind in Ihnen. Statt sich weiter mit Fehlgeburten zu befassen können Sie sich mit der normalen Schwangerschaft, dem normalen Wachstum des Kindes usw. befassen. Beobachten Sie die Veränderungen an sich und nehmen Sie Kontakt auf mit Ihrem Kind. Sie können Ihrem Kind sagen, dass Sie sich darauf freuen und Ihr Leben daruaf einrichten, dass dieses Kind geboren werden wird. Mit der Beschäftigung mit dem Positiven geht wird die Angst mit der Zeit bedeutungsloser.
Falls Sie dabei Unterstützung brauchen, können Sie sich an eine Hebamme wenden.
Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Angst vor Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: