Themenbereich: Stillen allgemein

"zufüttern wegen wenig Gewichtszunahme?"

Anonym

Frage vom 05.07.2005

Mein Sohn ist 5 Monate und hat in 7 Wochen nur etwa 500 g zugenommen. Zufüttern mit pre verweigert er. Auch ist er nicht viel Brei oder Milchbrei. Trinken tut er auch nich , weder saft , wasser oder Tee. Nicht aus der Flasche oder Trinklernbecher.
Was soll ich tun. Ist die geringe Gewichtszunahme gefährlich?Ich lege Ihn alle drei Stunden tagsüber an , aber er trinkt auch nicht sehr lange. Zeigt aber auch nie wirklich Hunger.

Anonym

Antwort vom 05.07.2005

Hallo, ab dem 4.-6. Lm. nehmen die Kinder durchschnittlich nur noch 85-142g pro Woche zu. Ab dem 6.-12.Lm. durchschnittliche Gewichtszunahme von 42-85g pro Woche. Er hat 71g pro Woche zugenommen. Das finde ich nicht bedenklich. Mit 6 Monaten haben die Kinder ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Wichtig ist, dass das Kind in 24h mind. 3-4 nasse Windeln hat, sich ansonsten gut entwickelt/fröhlich ist, sich bewegt bzw., vital ist und auch ein Längen und Kopfwachstum vorhanden ist.
Wenn er mehr Hunger hätte, würde er sicherlich (vorrausgesetzt das Kind ist gesund) von sich aus mehr essen, da Kinder nicht freiwillig hungern .

23
Kommentare zu "zufüttern wegen wenig Gewichtszunahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: