Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 05.07.2005

Hallo, ich bin 22. Jahre alt und wohne seit längerem mit meinem Freund zusammen, nächstes Jahr ist unsere Hochzeit geplant. Wir wünschen uns allerdings jetzt schon ein Kind. Vor kurzem war ich krank und erhielt von meinem Hausazt Diazepam (Triazepam) das ich eine Woche lang nehmen musste. Ich hatte anschließend zwischenblutungen. Ich war auch bei meiner Frauenärztin und die meinte bei mir sei alles ok und es pendele sich auch schon wieder ein (das was vor über einem Monat). Jetzt hatte ich meine Tage aber nicht richtig, sondern nur zwei Tage und da auch kaum Blutungen (ganz gering). Nun bin ich auch ständig Müde und meine Brüste sind gewachsen bzw. die Venen sieht man auch sehr Stark und meine Brustwarzen sind größer und empfindlicher. Ebenso habe ich seit ca. einer Woche Regelbeschwerden die nicht aufhören (ich Blute aber nicht) ! Mein Freund meinte ich solle einen Schwangerschaftstest machen. Der war aber Negativ, leider. Trotzdem meint er ich sei Schwanger die anzeichen seien eindeutig. Ich wäre laut seiner Meinung auch sehr launisch. Hier nun meine Frage:
Kann ich wirklich Schwanger sein obwohl der Test Negativ war ?????
(habe einen Termin beim Gyn aber erst in einer Woche und ich bin nun sehr verwirrt. Bitte helfen sie mir. Vielen Dank bereits im vorraus.

Anonym

Antwort vom 05.07.2005

Hallo, wahrscheinlich probiert Ihr Zyklus sich wieder einzuspielen. Die Schwangerschaftsteste haben aber leider aus unterschiedlichen Gründen eine hohe Fehlerquote. Bei Ihren Symptomen kann man via Netz weder eine Schwangerschaft bestätigen noch ausschließen. Warten Sie den Termin nächste Woche bei Ihrem Arzt ab. Das wird Gewißheit bringen. Alles Gute, Ina

27
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: