Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kann eine Blutblase Fehlbildungen verursachen?"

Anonym

Frage vom 07.07.2005

Hallo. Ich bin in der 8.Woche schwanger. Bei der Untersuchung wurde neben dem Kind, daß schon Herztöne hat auch eine Blutblase gesehen. Meine Frauenärztin klärte mich darüber auf, daß dies die Gefahr bedeute einer Fehlgeburt bis zur 12.Woche. Meine Frage bleibt die Blutblase,geht sie wieder weg und woher kommt das? Ganz ehrlich würde ich noch wissen wollen und das ist mir sehr wichtig: Kann es sein , daß dadurch ein Kind mit Fehlbildungen es wird ?? /Grüße Beatrice

Antwort vom 07.07.2005

Es ist meist nicht zu klären, woher solche Hämatombildungen kommen. Es kann sein, dass es zu einer (leichten) Blutung kommt und dabei die Blutblase abgeht, es kann auch sein, dass sie bestehen bleibt und einfach mit der Zeit im Vergleich zum größer werdenden Kind an Bedeutung verliert. Die Gefahr einer Fehlgeburt ist -ob mit oder ohne Blutblase- in den ersten 12 SSW am größten, einfach weil die Schwangerschaft und das sich entwickelnde Kind da noch am "störungsanfälligsten" sind. Das heißt, auch wenn Sie kein Blutbläschen hätten, wäre eine gewisse "Gefahr" da, im ersten Drittel der Schw. eine Fehlgeburt zu erleiden, wie bei allen andern Schwangeren auch! Dass durch dieses Hämatom Fehlbildungen beim Kind zu erwarten sind halte ich für sehr unwahrscheinlich. Versuchen Sie, sich nicht allzu viele Sorgen zu machen, lassen Sie es sich gut gehen und lassen Sie auf sich zukommen, was da kommt. Alles Gute!

25
Kommentare zu "kann eine Blutblase Fehlbildungen verursachen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: