Themenbereich: Abstillen

"wie lange spannt die Brust nach dem Abstillen?"

Anonym

Frage vom 07.07.2005

Ich habe meinen 16 Monate alten Sohn vor einer Woche abgestillt. Er trank bis zu diesem Zeitpunkt nur noch nachts 1-2 mal. Das Abstillen klappte bei ihm gut. Nach einer Schreinacht schlief er mehr oder weniger gut durch und akzeptiert bei Bedarf auch als Ersatz ein Wasserfläschchen. Nur morgens gegen halb sechs braucht er eine Milchflasche, damit er bis 7 Uhr weiterschläft.
Leider habe ich nun Probleme mit meiner Brust. Ich habe harte, schmerzende Stellen, auch die bewährten Mittel wie Ausstreichen, Kühlung und Phytolacca helfen bislang nicht. Ausserdem leide ich unter Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit.
Ist es anzuraten, meinen Sohn am Morgen statt Milchflasche ab und zu wieder anzulegen, um die Brust zu entlasten? Oder wird dadurch die Milchproduktion wieder zu sehr angekurbelt?
Tagsüber will er übrigens nicht mehr trinken, habe ich schon probiert. Wie lange kann es dauern, bis meine Brust beschwerdefrei ist?

Anonym

Antwort vom 07.07.2005

Hallo, in der Regel können Sie ihn am Morgen wieder anlegen und es wird nur soviel Milch produziert, wie er morgens braucht und nicht mehr angeregt.
Sie können aber auch versuchen, die Brust nach dem Durchwärmen ein bißchen abzupumpen und nur so viel, bis die harten Stellen gelöst sind. Danach wird die Brust, wie üblich gekühlt und viel Salbeitee trinken .
Bei manchen Faruen dauert es ein paar Taage, bis die Brust weniger Milch nachbildet, bei Anderen dauert es 2 Wochen.

23
Kommentare zu "wie lange spannt die Brust nach dem Abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: