Themenbereich: Stillen allgemein

"Aufschreien beim Stillen"

Anonym

Frage vom 07.07.2005

Meine Tochter (14 Wochen alt) wird voll gestillt.
Seid ca. 1,5 Woche schreit sie während des Stillens auf und kann sich kaum noch beruhigen. Es ist fast ein kreischen, als würde ihr etwas sehr weh tun. Meistens muß ich das Stillen dann abbrechen. Heute Mittag war es auch wieder so. Ich habe sie dann ausgepackt und ihre Beine angewinkelt und den Bauch mit Kümmelsalbe massiert, ein riesen Pups kam raus.
Ich habe mal gelesen, dass Stillen die Verdauung der Babys anregt. Aber so????? Sie hatte erst nicht solche argen Probleme. Da hat sie auch während des Stillens gepupst und ihre Windel voll gedonnert, höchstes mal kurz gejammert und dann weiter getrunken. Jetzt schreit sie herzzerreißend )-:
Wie kann ich ihr nur helfen?

LG Tina mit Töchterchen Michelle

Anonym

Antwort vom 07.07.2005

Hallo, es fällt mir ein bißchen schwer Ihre Frage zu beantworten. Es würde mir leichter fallen, wenn ich Ihre Tochter beim Trinken sehen könnte, den Bauch abhören...ect. es können so viele verschiedene Ursachen sein, dass es sich ohne Untersuchung nicht beantworten läßt.
Manchmal schreien die Kinder an der Brust so, weil im Moment nicht genügend Milch fließtund das ärgert sie, wenn dann die andere Seite angelegt wird, beruhigt sich das Kind sofort wieder.
Durch das Stillen wird die Verdauung angeregt, ab es sollten keine solchen Schmerzen sein . Dies sollten Sie unbedingt nochmal überprüfen, was es ist, falls Sie dann doch das Gefühl haben , dass sie Bauchweh hat, würde ich entweder zum Kinderarzt gehen, oder einen Homöopathen aufsuchen(der die Ursache herauszufinden versucht, und nicht die Symptome behandelt).

23
Kommentare zu "Aufschreien beim Stillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: