Themenbereich:

"Beschwerden durch Pillenabbruch, Zyste oder Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 07.07.2005

Sehr geehrte Hebammen,

auf Grund leichter bis starker Unterbauchschmerzen bin ich vor einer Woche zum Gyn. Im letzten Zyklus hatte ich trotz gewissenhafter Einnahme der Pille eine leichte Zwischenblutung und die Tage blieben aus. Der Arzt stellte eine kleine( ca.3 cm große) Follikelzyste fest. Aufgrund der Schmerzen sprach ich mit meinem Arzt ab, die Pille sofort abzusetzen um eine Abruchblutung herbeizuführen ( wegen Sportlichem Wettkamff ) Hatte mit meinem Freund in dieser Zeit ungeschützten GV. Die Abbruchblutung war dauerte nur 2 Tage und war sehr gering. Seit ein paar Tagen spannen nun meine Brüste und seit gestern ist mir mir den ganzen Tag leicht schlecht und extem Schwindlig- habe aber trotzdem Hunger. Die Unterbauchschmerzen sind immer noch da! Ein SST ist wohl noch zu früh! Können die Symptome auch mit der Zyste ausgelöst werden? Oder durch den Abbruch der Pille?
War heute zur Kontrolle- Zyste noch da und kein Kind in Sicht!

Anonym

Antwort vom 07.07.2005

Hallo, die Symptome kommen nicht von der Zyste, können aber mit dem Absetzen der Pille zusammenhängen. Wenn der Körper nach Absetzen der Pille wieder eigenständig seine Tätigkeiten aufnimmt,kann alles intensiver wahrgenommen werden, so auch die Phase vor dem Einsetzen der nächsten Periode. Die Zyste verschwindet meistens ganz von alleine wieder innerhalb 2-3 Zyklen. Mit einem SST können Sie noch ein bißchen warten, zumal der Zyklus nach Absetzen der Pille vielleicht auch noch länger dauert. Alles Gute,Barbara

24
Kommentare zu "Beschwerden durch Pillenabbruch, Zyste oder Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: