Themenbereich:

"Operation mit 8 Monaten?"

Anonym

Frage vom 09.07.2005

Hallo! Meine Tochter Leonie ist jetzt 8 Monate alt und hat schon das 7.Mal Mitterohrentzündung!Mein Kinderarzt hat mir jetzt eine Überweisung in Klinik zur HNO gegeben und meinte es müssten evtl Polüpen operiert werden.Wir sind aber der Meinung das Leonie dafür zu klein ist??Auf der anderen Seite wird sie mit Antibiotika vollgepumpt...Können Sie uns evtl einen Rat geben??Danke

Anonym

Antwort vom 09.07.2005

Hallo, ich verstehe sehr gut, dass schon die Vorstellung, einem so kleinen Kind eine Operation zumuten zu müssen, schrecklich ist. Ob die Operation unbedingt und jetzt sofort nötig ist und damit die Mittelohrentzündungen nicht mehr auftreten, kann ich nicht beurteilen. Mir scheint sicher sinnvoll, auch von einer anderen Person eine 2.Meinung einzuholen. Wenn Sie einen Homöopathen in Ihrer Stadt finden, der entweder auch Kinderarzt ist oder andernfalls auch die U`s bei Kindern macht, wäre das sicher eine gute Alternative für eine
2. Meinung. Sollte er eine Operation auch für sinnvoll erachten, könnte er dennoch alles mit homöopathischen Mitteln begleiten und so Begleiterscheinungen auf natürliche Weise behandeln. Wenn Sie jetzt als erstes zum HNO in der Klinik gehen, wird vielleicht schon deutlich, ob eine Operation helfen würde und wie lange man damit am besten abwartet…zum anderen können Sie dann immer noch Bedenkzeit nehmen, was Sie damit machen möchten. Alles Gute für Sie und Ihre Tochter! Barbara

2
Kommentare zu "Operation mit 8 Monaten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: