Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Fragen nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 13.07.2005

Hallo, vor einer Woche habe ich leider mein Baby in der 11. Schwangerschaftswoche verloren (missed abortion). Es waren keine Herztöne mehr feststellbar und es musste eine Ausschabung gemacht werden. Ich bin sehr traurig darüber was passiert ist und habe gleich mehrere Fragen:
1. Seit dem Krankenhausaufenthalt habe ich jeden Tag Durchfall, kann das damit zusammenhängen, dass sich der Körper wieder umstellt und ist das gefährlich?
2. Ab wann ist eine neue Schwangerschaft möglich?
3. Darf ich im Meer schwimmen?
4. Im Krankenhaus hat man mir gesagt, dass untersucht wird, warum es zu einer missed abortion gekommen ist. Was wird da genau untersucht und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man herausfindet, warum das Herz nicht mehr geschlagen hat?
Ich bin sehr froh, dass es diese Webseite und die Sprechstunde gibt und hoffe, dass Sie mir eine Antwort schicken können. Vielen Dank im vorraus

Anonym

Antwort vom 13.07.2005

Hallo, vielen Dank für Ihr nettes Lob.
Der Durchfall kommt wahrscheinlich, durch den Wirkstoff der Zäpfchen, die Sie vor der Ausschabung bekommen haben. Evtl. haben Sie auch während der Ausschabung Antibiotika bekommen (wird manchmal verabreicht), was den Durchfall weiter begünstigt. Das ist weiter nicht gefährlich. Achten Sie auf gute Ernährung und ausreichend Trinken. Sollte der Durchfall in den nächsten Tagen nicht besser werden, sollten Sie eine Stuhlprobe bei Ihrem Hausarzt untersuchen lassen.
Eine Schwangerschaft ist wieder möglich, ab dem Moment, wo sie einen Eisprung haben. Wann der kommt und wie lange es dauert, bis der Zyklus sich wieder einspielt, kann man im Vorfeld nicht sagen. Achten Sie aber auch gut auf Ihre Emotionen, darauf den Verlust auch gut psychisch verarbeitet zu haben. Wenn Sie sicher sind, kräftig genug für eine Schwangerschaft zu sein, steht dem nichts im Wege. Sollten Sie noch Zeit für sich brauchen, können Sie vielleicht auch noch mal mit Kondom verhüten.
Im Meer dürfen Sie baden, wenn Sie kein Wochenfluß mehr haben. Das bedeutet, das die Gebärmutterwunde verheilt ist, und kein Infektionsrisiko mehr besteht.
Bei der verlorenen Schwangerschaft schaut man nach Abweichungen in den Anlagen der Plazenta und nach genetischen Abweichungen, die die Weiterentwicklung des Kindes verhindert hat. Solche Abweichungen sind relativ häufig bei der absolut filigranen Teilung und Entwicklung der Schwangerschaft und häufig der Grund für Fehlgeburten. Es besteht aber ein sehr geringes Wiederhohlungsrisiko. Wenn man sich nach so einer Erfahrung mal im Bekanntenkreis umhört, erzählen einen sehr viele Frauen von Ihren Fehlgeburten, ....die davor und danach ohne Probleme schwanger geworden sind und gesunde Kinder geboren haben.
Genießen Sie Ihre Zeit am Meer und lassen Sie der Wunde Zeit zum heilen. Alles Gute, Ina

34
Kommentare zu "Fragen nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: