Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Schwierigkeiten nach Hormonspirale?"

Anonym

Frage vom 13.07.2005

Hallo,

Ich habe im Mai 2004, nach 20 Jahren von der Pille zur Hormonspirale gewechselt. Mittlerweile möchten mein Mann und ich doch noch Kinder.
Lt. Aussage meines Gynäkologen kann ich nach dem Ziehen der Spirale unmittelbar schwanger werden.
Eine Freundin hat nach dem Ziehen der Spirale große Probleme, angeblich wären die Eileiter verstopft bedingst durch die Spirale.
Ich bin jetzt verunsichert, ob das bei mir auch so sein könnte. Manchmal habe ich auf der linken Unterleibseite ein leichtes Ziehen. Das Ziehen hatte ich aber schon vor der Spirale.
Gibt es zu diesem Thema irgendwelche Erfahrungswerte anderer Frauen?
Liebe Grüße

Antwort vom 13.07.2005

Da die Spriale ein mechan. Verhütungsmittel ist, das in die Gebärmutter eingeführt wird, kann es schon mal zu reizungen u. damit zu Vernarbungen kommen, darüber hat Sie Ihr FA bestimmt vor dem Legen aufgeklärt. Bei der Hormonspirale kommt noch eine Veränderung der natürl. Hormonverhältnisse hinzu, was nach dem Ziehen zu vorübergehenden Veränderungen im Zyklus führen kann. Ob das bei Ihnen so sein wird oder nicht kann Ihnen niemand vorhersagen. Wenn Sie schwanger werden wollen, sollten Sie die Sp. entfernen lassen und dann einfach mal schauen, was da kommt; vielleicht klappts ja bei Ihnen ganz problemlos und schnell?! Ich wünsche es Ihnen jedenfalls!

25
Kommentare zu "Schwierigkeiten nach Hormonspirale?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: