Themenbereich:

"Ist die Rückumstellung auf Pre-Nahrung möglich?"

Anonym

Frage vom 13.07.2005

Hallo,
mein Sohn ist 4,5 Monate alt. Seit ca. 1 Woche schläft er tagsüber höchstens eine 1/2 Stunde bzw. gar nicht, obwohl er todmüde ist. Versuche, ihn ins Bett zu legen oder mit dem Kinderwagen durch die Gegend zu schieben nützen nichts. Er ist dann natürlich total quengelig.Abends ist er dann ab ca. 17.00 Uhr müde. Ich versuche ihn dann noch bis mindestens 18.30 Uhr hinzuhalten und bringe ihn dann ins Bett. Auch das bereitet zur Zeit Probleme. Er findet einfach nicht den Dreh einzuschlafen. Es ging sonst immer alles reibungslos.
Wenn er dann erst einmal schläft, schläft er 10-12 Stunden durch. Wie kann ich ihn dazu bewegen tagsüber etwas zu schlafen, oder braucht er einfach nicht mehr Schlaf?
Vor ca. 2 Wochen habe ich angefangen ihm 1er Nahrung zu geben, da ich gemeint habe, er würde nicht mehr richtig satt werden. Ich finde allerdings, daß ihm die gar nicht so gut bekommt bzw. mehr sättigt. Ich würde jetzt gerne wieder auf die Pre umsteigen. Kann ich das ohne Probleme machen oder sollte ich bei der 1er bleiben?
Vielen Dank im voraus für die Antworten.
Liebe Grüße.

Anonym

Antwort vom 13.07.2005

Hallo, Sie können ohne Problem wieder PreNahrung geben und dann mal schauen, ob das wenige Schlafen mit der neuen Nahrung zu tun hat, oder ob es auch weiterhin bleibt.
Mit 4 Monaten fangen Kinder an sich bewußt zu erinnern. Sie bemerken bewußt, dass sich eine Situation in Bezug auf die Vorherige verändert hat. Z.B. die Mutter sitzt nicht mehr wie beim Einschlafen neben meinem Bett, sondern ich bin alleine.
Aber die Kinder erleben ihre Umwelt viel bewußter, es gibt Sachen die machen Angst( ein lauter Düsenjet, ein Laster, der vorbei donnert), es gibt Sachen, da tut etwas weh- die Impfung beim Artz ,die häuig mit 4 Monaten ist und die Kinder oft im Verhalten verändert und sie sind sehr neugierig und beim Schlafen könnten sie ja etwas verpassen...
Manche Kinder schlafen besser, wenn die Mütter mit ihnen zum Mittagsschlaf ins große Elternbett liegen oder mit dem Kind auf dem Sofa schlafen. Dann darf man nie vergessen, dass viele Kinder Kurzschläfchen haben- nach dem Stillen 15min. beim Autofahren und wenn man dann alle kurzen Schlafpausen zusammenzählt, kommen die Mütter doch auf 3-4h und das ist völlig ausreichend- ist halt leider nicht am Stück. Viele Kinder schlafen in einem Tragetuch am Körper der Mutter stundenlang, aber keine 5 min. wenn sie in der Wiege liegen. Probieren Sie einfach mal verschiedene Sachen ( Tragetuch, zusammen hinlegen...)aus, vielleicht finden Sie eine ganz einfache Lösung und schreiben Sie über ein paar Tage die Zeiten ( auch 5 min.) auf, die das Kind schläft.

21
Kommentare zu "Ist die Rückumstellung auf Pre-Nahrung möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: