Themenbereich: Geburt allgemein

"was kann ich noch tun, damit das Kind bald kommt?"

Anonym

Frage vom 16.07.2005

Ich hab seit über 10 Tagen immer wieder nen harten Bauch und Ziehen im Kreuz. Aber nicht wirklich beeinträchtigend, nur nachts wache ich manchmal durch den Druck am/im Bauch auf.

Mein "Termin" wäre der 11.7. gewesen. Mein Frauenarzt sagte am Freitag, dass der Muttermund schon 2-3cm geöffnet wäre. Er führte eine Eipol-Lösung durch, aber trotz seiner Vorwarnung, dass das weh tut, fand ich es eigendlich erträglich. Er meinte dann noch, dass innerhalb sechs bis zwölf Stunden Wehen eintreten würden.

Na ja, harten Bauch hatte ich und auch meine Kreuzschmerzen. Aber sonst nix. Heut morgen hab ich die warme Badewanne probiert, kaum lag ich drin, war ich völlig entspannt. Meiner Kleinen hat es gefallen, dass wieder Platz war und sie strampeln konnte.

Nun meine Frage: wie lange soll das so weitergehen? Es tut sich ja schon was, sonst wäre der Muttermund nicht schon auf. Aber warum merk ich davon nicht viel? Ich meine, ich hab nix dagegen, dass ich keine Schmerzen hab. Aber zum einen mach ich mir Sorgen, dass das so nicht normal ist und zum andern hätte ich ja endlich gern das Kleine im Arm.

Ich habe am Montag den nächsten TErmin, obwohl mein Frauenarzt meinte, er glaubt nicht, dass er mich wieder sieht, denke ich doch, dass es so ist.

Was kann ich tun? Mein Freund und ich probieren auch, mit Sex das ganze anzukurbeln. Aber es macht nicht wirklich Spaß. Auch sonst lebe ich ganz normal, mach im Haushalt, was geht (alles wo ich nicht auf den Boden muss, weil ich sonst nicht mehr allein hochkomme).

Mir geht es sonst gut, hab insgesamt so 11kg zugenommen, meine Kleine ist auch wohlauf, bewegt sich regelmässig (abends mehr als tagsüber).

Ich bin einfach verunsichert, denn über all in solchen Foren kann man Geburtsberichte lesen, wo es um einiges mehr "abging". Und ich bin so relaxt, ich befürchte fast, ich krieg mein Kind und merk nix davon ...

Am Montag werde ich mit meinem Frauenarzt darüber sprechen, bis jetzt hat er es nicht so ernst gesehen.
Falls es heute (samstag) oder morgen doch losgeht, wär ich froh. Aber mein GEfühl sagt, es wird alles ruhig bleiben.

Wär schön, wenn ich vielleicht ein bisschen Zuspruch bekomme.
Liebe Grüße
Nadja

Anonym

Antwort vom 16.07.2005

Hallo, Sie müssen sich wirklich keine Sorgen machen. Und ...... auch Sie werden die Geburtswehentätigkeit spüren. Es muß nicht immer "abgehen" wie "Schmitz Katze", aber auch Sie werden eine regelmäßig werdende, intensive Wehentätigkeit erleben. Ihre Ausgangssituation ist sehr günstig. Haben Sie Geduld und machen bitte einfach so weiter. Sie können die Situation auch noch mal vor Ort mit Ihrer (Wochenbett)- Hebamme besprechen. Sollte die Geburt nicht von alleine in "Schwung" kommen, werden Sie wahrscheinlich um den 14. Tag nach dem errechneten Termin eingeleitet. Gönnen Sie aber Ihren Körper bis dahin die Zeit, die ihm zusteht. Bisher macht ihr Körper doch alles toll. Genießen Sie die letzten Tage der Schwangerschaft. Alles Gute, Ina

20
Kommentare zu "was kann ich noch tun, damit das Kind bald kommt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: