Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sicherheit nur durch Vaterschaftstest?"

Anonym

Frage vom 17.07.2005

Liebes Team,
ich hatte meine letzte Periode am 05.06.05.
Am 14.06. (ganz früh morgens) hatte ich nach einem riesigen Streit mit meinem Partner Geschlechtsverkehr mit meinem Ex-Freund (wir haben mit Kondom verhütet!). Am 17.06. hatte ich ungeschützten Verkehr mit meinem jetzigen Partner, am 18.06 (gegen Abend) hatte ich meinen Eisprung. Nun bin ich schwanger und möchte natürlich ausschliessen, das mein Ex-Freund der Kindsvater ist; ich bin immer von einer max. Lebendauer der männl. Spermien von 3 Tagen ausgegangen, musste aber im internet immer öfters lesen das es durchaus auch mal bis zu 5 Tage sein können? Ich bin zwar nahezu sicher das mein jetziger Partner der Vater ist, bin aber natürlich - trotz Kondom - unsicher was den anderen angeht... kann man eine Vaterschaft ausschliessen oder würde ich nur durch einen Vaterschaftstest eine Sicherheit bekommen? Diese Frage quält mich seit dem ersten Tag der Schwangerschaft....

Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 18.07.2005

Hallo, der Pearl- Index bei Kondomen ist 2- 12. Das heißt: Von 100 Frauen, die diese Verhütungsmethode ein Jahr lang anwenden, werden also zwei bis zwölf ungewollt schwanger.
Bei sachgerechter Anwendung ist der Verhütungsschutz somit durchaus gegeben.
Von daher ist es weniger wahrscheinlich, dass Ihr Ex- Freund der Vater Ihres Kindes ist. Letztendlich Gewißheit kann nur ein Vaterschaftstest geben. Herzliche Grüße, Ina

20
Kommentare zu "Sicherheit nur durch Vaterschaftstest?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: