Themenbereich: Kaiserschnitt

"Kaiserschnitt"

Anonym

Frage vom 19.07.2005

Hallo. Der ET für unser 2. Kind ist der 1.10.05. Ich bin zur Zeit etwas hin und her gerissen:
Bei der Geburt meiner Tochter vor fast 3 Jahren wurde nach 12 Stunden und 2 PDAs doch ein Notkaiserschnitt unter spin. Anästhesie gemacht. Es stellte sich heraus das die Kleine mit dem Köpfchen am Becken fest steckte und außerdem ein Gewicht von 4335g hatte.
Jetzt bin ich etwas unsicher ob ich es auf eine normale Geburt ankommen lassen soll oder doch lieber gleich einen Kaiserschnitt machen lassen soll. Den ersten Kaiserschnitt habe ich ohne Probleme überstanden, war auch schnell wieder fit. Außerdem würde ich mich auch gern Sterilisieren lassen. Über eine weitere Meinung/Einschätzung wäre ich sehr dankbar, da sich mein Arzt noch nicht wirklich dazu geäußert hat. Vielen dank im voraus.

Anonym

Antwort vom 19.07.2005

-Hallo, ich bin eine klare Verfechterin der vaginalen Geburt und würde Ihnen natürlich zu einen zweiten Versuch raten. Die Gewähr dass sich das Erlebte nicht nochmal wiederholt kann Ihnen natürlich keiner geben, aber es muss eben auch nicht so sein. Sie müssen entscheiden, ob Sie das Wagnis eingehen wollen, oder ob es Ihnen zu groß erscheint. Für die Sterilisation ist der Kaiserschnitt natürlich passend, aber ein vaginal geborenes Kind hat sicher eine deutlich bessere Starthilfe- übrigens auch eines, dass nach erlebter Wehentätigkeit dann doch nach per Kaiserschnitt geboren wird.Sterilisieren lassen kann sich auch Ihr Partner, dass ist keine große Sache.Sprechen Sie miteinander nochmal das für und wider ab, Sie werden sicher eine Lösung finden. Gruß Judith

21
Kommentare zu "Kaiserschnitt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: