Themenbereich:

"Gürtelrose ansteckend fürs Baby?"

Anonym

Frage vom 19.07.2005

Hallo. Ich bin in der 34. SSW und hatte Kontakt mit einem Gürtelroseinfizierten. Ich hatte laut Angaben meiner Mutter und eigener Erinnerung im Kindesalter Windpocken. Wie sieht es da jetzt mit dem Risiko einer Ansteckung für mich und vor allem für das Baby aus? Bei dem Betroffenen ist seit gestern Ausschlag zu sehen. Wann ist diese Gürtelrose ansteckend und wie lang die Inkubationszeit für mich? Erst ab jetzt oder bereits vorn weg ansteckend? Ich habe mal gehört. dass man sich bei Gürtelrose nicht mit Gürtelrose infizeren kann, sondern nur mit Windpocken, wenn man sie noch nicht hatte. Stimmt das? Bin ziemlich verunsichert. Vielen Dank für Ihre Antwort LG Manu

Antwort vom 19.07.2005

Nach meinem Infostand könnten Sie sich, da Sie Windpocken hatten, nur an einem akut Windpockenkranken mit der Gürtelrose anstecken; der Gürtelrosepatient ist nicht ansteckend.

20
Kommentare zu "Gürtelrose ansteckend fürs Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: