Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wird das Kind unterversorgt?"

Anonym

Frage vom 20.07.2005

Hallo, ich bin in der 20-21 Woche und habe bis jetzt erst 1,5 kg zugenommen, auch ist mein Bauch noch kein richtiger Babybauch d.h. über dem Nabel ist Speck und unter dem Nabel wölbt sich der Bauch etwas (obwohl mir viele Hosen einfach schon zu eng sind). Auch habe ich noch keine Kindsbewegungen gespürt nur ab und an so einen leichten Druck.
Bin ein sehr ängstlicher Typ. Da ich schon 40 bin und diese meine 1. Schwangerschaft ist mache mir deshalb Sorgen ob allse o.k ist. Bei der Fruchtwasseruntersuchung und den Ultraschall letzte Woche war alles in Odrnung, doch meine Sorge das das Kind vielleicht Unterversorgt wird bleibt.
Vielleicht können Sie mich beruhigen. Danke im voraus

Anonym

Antwort vom 20.07.2005

Hallo, sehr viele Frauen nehmen durch Übelkeit und Erbrechen sogar in den ersten Schwangerschaftswochen ab, und die Kinder bekommen trotzdem absolut alles was sie nötig haben. Die geringe Gewichtszunahme ist kein Problem und die Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen letzte Woche zeigen das alles in Ordnung ist. Kindsbewegungen werden sie sicher in den nächsten 2- 3 Wochen deutlicher spüren. Viele Frauen spüren die Kindsbewegungen erst "etwas später", weil vielleicht der vorliegende Mutterkuchen die Bewegungen dämpft oder das Kind mit den Händchen und Füßchen zu Ihren Rücken hin zeigt, ...und sie dadurch die Bewegungen noch gar nicht fühlen können. Ihr Sorge ist gut zu verstehen, probieren Sie aber Ihrem Kind und sich zu vertrauen. Alles Gute und herzliche Grüße, Ina

30
Kommentare zu "Wird das Kind unterversorgt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: