Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Regelmäßiger Eisprung"

Anonym

Frage vom 20.07.2005

Liebes Hebammenteam,

seit einiger Zeit besuche ich ihre Seite häufig, habe aber leider noch keine passende Antwort zu meinen Fragen gefunden.
Ich bin 24 und habe seit meinem 14. Lebensjahr die Pille
( Femigoa ) genommen, die letzten 2 Jahre habe ich oft Vaginal -Infefektionen ( bakteriell ) bekommen, doch diese habe ich seit 9 Monaten mit Döderlein med gut im Griff. Seit 7 Monaten habe ich die Pille abgesetzt und wir versuchen ein Baby zu bekommen. Mein Zyklus ist seit Absetzen der Pille auf 35 Tage eingependelt ( bei Pille bei 25 Tage ). Ich messe die Temperatur, die steigt auch an, fällt aber nach wenigen Tagen nach dem Eisprung wieder ab( wenn ich überhaupt einen ES hatte). Letzten Monat blieb die Temperatur hoch, hatte auch einen ES und die Periode war eine Woche überfällig, dann bekamm ich bräunlichen Ausfluss und die Periode, war ich da evtl. schwanger, nur dae Ei konnte sich nicht einnisten? Und was kann ich tun, um regelmäßig einen Eisprung zu bekommen? Versuche gelassen zu bleiben, aber es ist sehr schwer sich keine Gedanken darum zu machen.

Vielen Dank

Antwort vom 20.07.2005

Die Einstellung, gelassen zu bleiben sollten Sie sich bewahren, denn das ist das Allerwichtigste! Ihre Körperbeobachtungen zeigen Ihnen, dass ein Eisprung wahrscheinlich stattfindet, das Absinken der Temp. schon deutl. vor Einsetzen der Periode kann evtl ein Zeichen sein, dass der Progesteronspiegel frühzeitig abfällt. Mit Frauenmanteltee und Damianatee (beides Apotheke) können Sie Ihre Geschlechtsorgane "stärken", beides wirkt durchblutungsfördernd auf die Genitalorgane und zyklusregulierend. Erwarten Sie aber kein "Wunder", das dauert auch ein Weilchen, aber Sie arbeiten ja an der Gelassenheit! Sorgen Sie ansonsten für eine gesunde Lebensweise, unternehmen Sie Dinge die Spass machen und genießen Sie das Leben, irgenwann klappts bestimmt!!

21
Kommentare zu "Regelmäßiger Eisprung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: