Themenbereich: Abstillen

"Hilfe beim Abstillen"

Anonym

Frage vom 20.07.2005

Hallo!
Mein Problem ist, dass ich ende August wieder arbeite und nun mein Kind mit 17 Wochen abstillen muss. Er nimmt zwar die Flaschennahrung an, allerdings ist er noch sehr Brustfixiert.
Mein Problem: Nachts wie auch Tagsüber schläft er NUR mit Brust! Schnuller nimmt er nur kurz oder gar nicht an. D.h. ich komme nachts nur zum schlafen, wenn ich ihn anlege (Er schläft noch bei mir mit im Bett), ich kann mich nicht umdrehen und Tagsüber kann ich während seiner Mittagsruhe nichts anderes machen.
Wenn ich versuche konsequent zu sein und ihn schreien lasse, tut er das so lange, bis es Brust gibt. Habe es mal 20 Minuten geschafft, aber das kann´s doch nicht sein, oder?!
Bitte helft mir, es ist so schwer
Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 20.07.2005

Hallo, wenn eine Stillende arbeitet, darf sie laut Mutterschaftsgesetzt tägl. eine zusätliche ( bezahlte! und nicht nachzuarbeitende) Pause machen. Bei 3 meiner Kinder bin ich nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen ( Vollzeit),aber alle 3 weiterhin voll gestillt. Morgs. habe ich eine Seite gestillt und die andere gepumpt. Als ich noch im KH gearbeitet hatte, habe ich in der Pause für den nächsten Tag gepumpt und wenn ich zu Hause war habe ich immer gestillt. Ich kann Ihnen nur Mut machen es erstmal so zu probieren, denn wenn ich lese, wie ihr Kleiner noch die Brust verlangt, tun Sie weder sich noch dem Kind etwas Gutes, es mit so viel Zwang abzustillen. Wenn er nun 16 Monate ist, wird er Ende August schon 21 Monate sein- also fast Zeit um langsam mit Beikost beginnen zu können, die er dann zum Mittag bekommt. Dann nach 2-3 Wochen gibt es ( je nachdem wie Sie arbeiten) Vor- oder Nachmittag geriebenes Obst,so dass er während der Zeit, wo Sie arbeiten festes Essen bekommen und Sie zwei dann wenn Sie zu Hause sind das Stillen noch genießen können.
Wahrscheinlich wird er auch bei der Person, die Ihn dann betreut ohne Brust einschlafen können, denn die riecht nicht nach MM und dann kommt er gar nicht auf die Idee gestill werden zu wollen. Und wenn Sie da sind, darf er wieder an der Brust einschlafen.
Nun überlegen Sie sich, ob dies eine Möglichkeit wäre, die für Sie und Ihr Kind durchführbar ist . Wenn nicht, melden Sie sich doch bitte nochmal, dann muß ich überlegen, wie Sie es sonst anstellen könnten.

21
Kommentare zu "Hilfe beim Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: