Themenbereich: Babyernährung allgemein

"2 unterschiedliche Ersatzmilchsorten"

Anonym

Frage vom 20.07.2005

Hallo! Mein Sohn ist 5 1/2 Monate alt und bekommt seit ca. 4 Wochen abends ein Fläschen mit Anfangsmilch 1. Mittags ist er ein Gläschen Karotte/Kartoffeln und die restlichen Mahlzeiten stille ich noch. Nun habe ich angefangen die Vormittagsmahlzeit durch die Flasche zu ersetzen, da ich langsam abstillen möchte. Für diese Flasche nehme ich eine pre Anfangsmilch, da ich nicht so viel Stärke füttern wollte. Ist das ok, das mein Sohn 2 unterschiedliche Ersatzmilchsorten bekommt, oder ist es für die Verdauung nicht so gut. Es scheint ihm gut zu bekommen. Er hat nur viel mehr Stuhlgang seit der Nahrungsumstellung, aber den hat er schon seit der Nahrungsumstellung auf das Mittagsgläschen. Vielen Dank im voraus. Liebe Grüße Antje

Anonym

Antwort vom 20.07.2005

Hallo, da Sie ja auch Stillen und Ersatzmilch füttern ( manche Frauen nach jedem Stillen zufüttern, da die Milch nicht reicht und die Kinder auch das gut vertragen) gehe ich davon aus, dass es nicht schadet. Es ist zwar etwas ungewöhnlich, aber sicherlich nicht schädlich. Da er es gut verträgt und keine Verstopfung oder Blähungen bekommt, spricht nichts dagegen, es so weiter zu machen.

22
Kommentare zu "2 unterschiedliche Ersatzmilchsorten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: