Themenbereich: Gesundheit

"Fehlgeburtsrisiko wehen Schilddrüsenunterfunktion?"

Anonym

Frage vom 23.07.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
vor etwa einem 1/2 Jahr wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Nachdem ich seit dem tägl 1 Tablette Thyronajod 50 nehme hat sich nach einer Behandlung mit Clomifen eine Schwangerschaft eingestellt. Termin 18.03.2006
Meine Fragen. Wie hoch ist das Fehlgeburtrisiko mit dieser Fehlfunktion?Höher als bei einer "gesunden" Frau?
Meine 2. Frage: Kann man mit dieser Fehlfunktion stillen? Ich habe im Internet gelesen das sich beim Kind ein Kropf bilden kann????

Vielen Dank im voraus

Nicole

Antwort vom 23.07.2005

Hallo, da die Schilddrüsenunterfunktion ja entdeckt wurde und behandelt wird, ist das Risiko für eine Fehlgeburt nicht wesentlich erhöht. Auch mit einer Kropfbildung ist so nicht zu rechnen. Sinnvoll wäre aber, dass Sie die Werte in der Schwangerschaft noch mal untersuchen lassen, da sich die Funktion der Schilddrüse oft ändert in der Schwangerschaft und Sie so auch einen Hinweis bekommen ob zusätzliche Jodgaben sinnvoll sind oder Sie besser darauf verzichten. Sie können auch mit der Fehlfunktion stillen.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Fehlgeburtsrisiko wehen Schilddrüsenunterfunktion?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: