Themenbereich: Schlafen

"nächtliches Aufwachen"

Anonym

Frage vom 23.07.2005

Unser 11-Monate-alter Sohn schläft zwar abends gut ein, wird dann jedoch nach 4-5 Stunden wach und schreit bis einer von uns zu ihm ins Zimmer kommt. Solange man bei ihm im Zimmer ist, ist er ruhig und scheint wieder einzuschlafen, sobald man den Raum aber wieder verläßt, schreit er wieder. Er nimmt dann auch keinen Schnuller und schreit sich richtig in Rage. Teilweise sind wir dann 1-2 Stunden damit beschäftigt, ihn wieder zu beruhigen. Am Ende nehmen wir ihn zu uns ins Bett.

Anonym

Antwort vom 23.07.2005

-Hallo, ich denke, wenn Sie das dauerhaft zum Guten wenden wollen, müssen Sie 3-4 Nächte tapfer sein, und ihn in seinem Bett lassen. Ich würde auch auf alle Fälle zu ihm gehen, aber dann auch klar sagen, dass Sie wieder gehen werden und dann auch wieder gehen. Ich würde ihn nicht aus dem Bett nehmen, Sie können ihn im Bett liegend trösten und streicheln und nach ein paar Minuten auch wieder aufbrechen. Die Pausen würde ich versuchen immer länger zu machen oder wenn das geht, seine Türe auflassen und vom Bett aus ab und an mal was von sich hören lassen. Wenn Sie immer 1-2 Stunden schimpfen lassen und ihn dann schlußendlich doch mitnehmen,lernt er dass das lange Schreien sich lohnt.Lassen Sie das für ein paar Tage sein, wird er wahrscheinlich sehr schnell wieder in Schlaf finden und Sie auch. Am Besten eignet sich ein Wochenenende, dann müssen Sie die Antrengung nicht alleine durchstehen. Kraft kostet es auf alle Fälle, aber es wird sich lohnen. Gruß Judith

26
Kommentare zu "nächtliches Aufwachen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: