Themenbereich: Schlafen

"was kann ich tun, damit mein Kind im eigenen Bett schläft?"

Anonym

Frage vom 24.07.2005

Hallo liebes Hebammenteam, ich habe folgendes Problem.Mein Sohn ( 24M) wird Nachts wach . Er geht gegen 21uhr schlafen und das auch ohne Probleme. Ich hole die Stäbe raus damit er Morgen wenn er wach wird zu mir ins Zimmer kommen kann. Das hatte auch gemacht so gegen 6:30 aber seit langen nicht mehr.
Er wird Nachts wach zwischen 24-02uhr und kommt ,aber bei mir schläft er ganz unruhig und wir können nicht schlafen. Ich habe versucht ihm die Stäbe nicht raus zu holen damit er es lernt in seinem Bett durchzuschlafen aber es nutzt nichts. Er schreit dann und ruft nach mir und nach eine Stunde kann ich nicht mehr und gehe zu ihm. Ich versuche ihm Hand zu halten (das will er immer) bis er einschläft aber das dauert lange. Dann klappt es auch und er schläft bis 6:30.Es ist anstrenged, und mein Mann hat Angst daß die Nachbarn sich beschweren könnten. Haben Sie bitte ein Rat für mich was ich machen kann? (Am liebsten Beate) danke Tanja

Anonym

Antwort vom 24.07.2005

Hallo, ich glaube zwar, dass Sie mich als beratende Hebamme wollten, aber die im Bett schlafen Fragen , fallen mir immer sehr schwer. Ich bin da nicht so objektiv, da ich es genieße die Kinder im Bett zu haben.
Als Nachdenkeanregung gebe ich immer zuerst die Frage zurück, wie und wo denn die Eltern schlafen- zusammen oder alleine in einem Bett und wie es sich anfühlt, wenn ein Partner abends spät nach Hause kommt, oder über Nacht weg ist- schlafen Sie dann gut oder eher nicht. Ich kenne viele Freundinnen /Bekannte, da schlafen die Kinder immer im Bett, wenn der Mann auf Geschäftsreise ist( die Frauen wollen nämlich nicht alleine schlafen).
Unsere Kinder schliefen ( einer tut es immer noch) immer bei uns im Bett und mit 5-6 sind sie dann ausquatiert worden. Am Abend mußten sie ab 2Jahren ins eigene Bett zum Einschlafen und irgendwann hat mein Mann sie, wenn sie gerufen haben, geholt oder sie kamen alleine. Der Jüngste schläft ( wegen Zimmermangel) noch neben meinem Bett,3 cm entfernt aber irgendwann in der Nacht krabbelt er rüber und muß ganz nah neben mir liegen, am besten beide Arme um meinen Hals...jede Nacht streiten wir, ob wir uns zudeken oder nicht, bis ich ihm sage, wenn er bei mir liegt bestimme ich über meine Decke- dann ist gut, er legt sich dann auf meine Decke , aber die Füße oder den Bauch /Po habe ich oft genug im Gesicht,wenn es mir zuviel ist rutsche ich weiter runter.Die Zeit, bis sie gar nicht mehr kommen ist kurz und sie werden so schnell selbständig und groß.Ich denke mir immer lieber unruhig/schlecht geschlafen als gar nicht oder 2h wach zu sein, auch wenn es mal zappelig im Bett ist.
So nun habe ich Ihnen nicht wirklich einen Rat geben, sondern versucht Verständnis für das Kind, das alleine schlafen soll, in einem Zimmer, wo es so viele dunkle Schatten gibt, die Ängste machen können, zu geben.
Mit den Nachbarn würde ich einfach mal reden, fragen Sie sie doch, ob sie überhaupt etwas hören und erklären Sie warum er im Moment so schlecht schläft- mit Offenheit bekommt man immer das meiste Verständnis.
Wie Sie nun weiter verfahren müssen Sie selber entscheiden, allerdings halte ich es für am wichtigsten konsequent zu sein. Denn mit mal so und morgen so und übermorgen ist alles wieder anders können Kinder nicht umgehen( wir auch nicht). Wenn er merkt Sie haben sich so entschlossen( z.B.. neben dem Bett sitzen und Hand halten) und etwas anders akzeptieren Sie nicht, dann merkt er, dass Sie in Ihrer Entscheidung sicher sind und er weiß auch daran ist nichts zu rütteln- sobald er aber merkt, dass Sie nicht sicher sind, ob Sie richtig handeln, wird er versuchen die Angelegenheit zu seinen Gunsten zu regeln.

19
Kommentare zu "was kann ich tun, damit mein Kind im eigenen Bett schläft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: