Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Verschiebung der Periode durch Zyste?"

Anonym

Frage vom 28.07.2005

Hallo!
Ich habe eine Eileiterzyste, die schon seit März in Beobachtung ist. Da sie jetzt schon ein Durchmesser von 5cm hat und ich sie schon so lange habe, wird sie sich laut Aussage der Ärtze (FÄ + KKH) nicht von alleine zurückbilden und muß operativ entfernt werden.

Nun das eigentliche Problem. Ich bin heute am 35. Zyklustag. Eigentlich kommt meine Periode immer recht regelmäßig (auch seit März, seitdem ich die Zyste habe). Zyklusdauer 29-32 Tage.
Ich hatte in der letzten Woche auch vermehrten Ausfluß, ansonsten keine Symptome.
Ich bin mir unsicher, ob ich einen Schwangerschaftstest machen soll, weil ich denke, daß ich nicht schwanger sein kann...

Meine FÄ ist leider momentan in Urlaub.

Kann sich meine Periode durch die Zyste verschieben? Bildet die Zyste Hormone, die einen SST beeinflußen? Im Beipackzettel des SST steht, daß eine Eileiterzyste das Ergebnis beeinflußen kann.

Und wie geht es weiter, wenn ich mit dieser Zyste tatsächlich schwanger sein sollte?

Über eine Antwort wäre ich dankbar.
Lieben Gruß und vielen Dank für diesen Dienst!!!!!!

Antwort vom 29.07.2005

Hallo, wenn Sie mit der Zyste schwanger werden, was durchaus möglich ist, dann behindert sie die Schwangerschaft auch nicht. Eine Verschiebung der Periode ist mit und ohne Zyste möglich. Einen Schwangerschaftstest können Sie trotzdem durchführen, die meisten Zystenarten haben keinen Einfluss auf das Ergebnis. Bei positivem Ergebnis würde ich also erst mal von einer Schwangerschaft ausgehen. Zysten können sich immer auch spontan zurückbilden oder platzen (was nicht schlimm ist) oder auch vom Körper so abgekappselt werden, dass sie unverändert bestehen bleiben, aber dadurch auch weder wachsen noch Einfluss auf den Körper haben. Durch dn Ultraschall läßt sich nur sagen, dass eine Zyste vorhanden ist. Erst bei einer OP weiß man, welche Flüssigkeit darin enthalten ist. Ob sie Einfluss auf irgendetwas ist erst nach der OP feststellbar, wenn dieser Einfluss verschwindet. Alles gute, Monika

21
Kommentare zu "Verschiebung der Periode durch Zyste?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: