Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Gefahr durch Druck auf den Bauch?"

Anonym

Frage vom 01.08.2005

Ich bin in der 10. Woche schwanger. Vergangenes Wochenende war ich zu Besuch bei meiner 5jährigen Nichte. Ich habe kurz nicht aufgepaßt und da hatte sie sich schon auf meinen Bauch gesetzt (ich lag auf dem Boden). Mein Freund hat sie zwar schnell geschnappt und sie weggetragen, aber kurz danach spürte ich einen Druck im Bauch. Jetzt habe ich keine Schmerzen, befürchte aber dennoch, daß der Embryo in meinem Bauch beschädigt wurde. Kann denn in einem solchen Fall etwas Schlimmes passieren?

Antwort vom 01.08.2005

Hallo, Sie brauchen sich keine Sorgen machen, dass irgendetwas passiert sein könnte. Das Baby liegt gut geschützt in Ihrem Bauch, im Moment sogar noch im Becken, so dass Druck von außen nicht dahin gelangen kann. Auch später in der Schwangerschaft ist durch alltägliche Belastungen keine Gefahr für eine Schädigung des Kindes. Das wär von der Natur auch schlecht eingerichtet. Immerhin gibt es ja reichlich Frauen, die nicht Ihr erstes Kind bekommen und es wär ziemlich unmöglich so eine Situation mit Geschwisterkindern auszuschießen. Selbst so etwas wie ein Tritt in den Bauch durch ein größeres Kind, dass z.B. gerade gewickelt wird, macht dem Baby nichts. Es ist von Fruchtwasser umgeben und weicht dadurch ganz einfach aus beim Druck gegen die "Außenwand".
Alles Gute, Monika

26
Kommentare zu "Gefahr durch Druck auf den Bauch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: