Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Schwangerschaft durch Vorverlegung der Pillenpause?"

Anonym

Frage vom 03.08.2005

Guten Tag erstmal,
ich nehme meine Pille (Yasmin) im 3-Monats-Zyklus. Das bedeutet, 3 Monate hintereinander die Pille nehmen und dann erst 7 Tage Pause. Laut meiner Frauenärztin und dem Broschüren-Stapel den sie mir beim Erhalten der Pille in die Hand gedrückt hat, ist das vollkommen unbedenklich. Ich mag diese Variante sehr viel lieber, da ich meine Regelblutung hasse (Schmerzen etc. pp.). Ich schlafe mit meinem festen Freund ohne jegliche andere Verhütungsmittel, nehme aber die Pille sehr regelmäßig ein (Dank Erinnerungs-Funktion am Handy) (Nun ja, mal abgesehen von dem einen Mal, als ich um 2 Uhr nachts aus dem Schlaf hochgeschreckt bin, weil ich meine Pille vergessen habe um 20 Uhr zu nehmen).
Nun ist es aber folgendermaßen: Ich habe ein unglaublich schlechtes Gefühl. (Und wenn jemand mit weiblicher Intuition gesegnet ist, bin ich das) Ich habe im Grunde genommen keine Beschwerden, die eine Schwangerschaft andeuten könnten (mal abgesehen von gelegentlichen Unterleibsschmerzen, welche aber für mich ganz normal sind)
Meine letzte Regelblutung habe ich trotz 3-Monats-Zyklus eine Woche "vorverlegt", und alles war ziemlich normal, keine seltsamen Anzeichen.
Trotz all dem habe ich ein seltsames Gefühl.
Ich wiege im Moment gut 58kg und habe in letzter Zeit ziemlich zugenommen. Mein Bauch bläht sich schnell und leicht auf, und ist nur morgens wirklich flach.
Ich weiß, ich weiß, das klingt alles so, als würde ich mich nur verrückt machen, und wahrscheinlich ist es auch so, aber es macht mich einfach sehr nervös, dieses Gefühl zu haben.
Könnte also durch den 3-Monats-Zyklus und die eine Woche vorverlegen der Schutz beeinträchtigt sein?
Ich würde mich sehr über eine schnelle Antwort freuen, zumal ich mich im Moment fühle, als würde ich auf heißen Kohlen sitzen.
(Zu sagen ist vielleicht noch, dass ich mitte 17 bin, auf jeden Fall mal Kinder haben will - mir das jetzt aber extrem ungelegen kommen würde. Und trotzdem würde ich niemals abtreiben)
Wie dem auch sei, ich hoffe, ich bekomme bald eine Antwort!
Liebe Grüße
Courtney

Anonym

Antwort vom 03.08.2005

Hallo, eine Schwangerschaft halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Ich denke eher, das Ihre Beschwerden und "Symptome" durch die lange Pilleneinnahme, ohne Pause, kommen. Letztendlich Gewißheit kann aber nur eine Untersuchung bei Ihrer Ärztin bringen. Besprechen Sie mit ihr auch Ihre Menstruationsbeschwerden. Eigentlich ist die Pille bei Menstruationsbeschwerden immer die typische Therapie,... und bei richtiger Einnahme auch sehr hilfreich. Herzliche Grüße und alles Gute, Ina

17
Kommentare zu "Schwangerschaft durch Vorverlegung der Pillenpause?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: