Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

""Brennender Schmerz im Unterleib" im Zusammenhang mit Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 04.08.2005

Liebes Hebammen-Team,
Erst einmal ein ganz grosses Lob fuer Eure Arbeit. Ich habe im sonstigem Internet keine so gute Seite gefunden. Aber nun zu meiner Frage.
Ich habe am 2. Juni 05 mein Baby in der 13. SW verloren. Angeblich war das Kind schon in der 8 SW gestorben. Ich bekam einen brennenden Schmerz im Unterleib in der 9SW aber die Englische Hebamme hat angeblich noch bis zur 12 Woche Herztoene gehoert. Ich moechte erst gar nicht wissen, was sie da gehoert hat. In der 13 SW hat man mir mitgeteilt dass das Kind tot ist und mich nach Hause geschickt. Etwa 5 Tage spaeter, fing ich an zu bluten. Das dauerte etwa 6 Wochen. Danach ging es mir 2 Wochen gut (Zumindest Koerperlich). Ich hatte dann eine ganz normale Monatsblutung. Vor etwa 4 Tagen hat das Brennen wieder eingesetzt und der Schwangerschaftstest war positiv. Jetzt habe ich panische Angst dass wieder etwas nicht stimmt.
Hatte dieses Brennen damals etwas mit der Fehlgeburt zu tun oder war das vieleicht nur Zufall? Gibt es irgendetwas dass ich tun kann um dieses Kind zu behalten? Ich bin immerhin schon 34 Jahre und habe Angst dass ich niemals Mutter werden kann.
Bitte antwortet schnell da es in diesem Teil Grossbrittaniens keine Gynaekologen gibt.

Vielen Dank

Antwort vom 04.08.2005

Danke erst mal fuer Ihr Lob! In GB ist die Mutterschaftsvorsorge weitgehend in Hebammenhaenden, auch in Orten, wo es Gyn. gibt, das ist dort so ueblich und schneidet statistisch sehr gut ab. Mit Ihren zeitl. Angaben komme ich nicht ganz klar, die zeit zw. Fehlgeburt, Blutungsdauer, erneuter Monatsblutung undjetzt erneuter Schwangerschaft erscheint mir sehr kurz, vielleicht sind Ihnen da aber auch Tippfehler unterlaufen? Den brennenden Schmerz einzustufen ist schwierig, evtl. kann das auf eine Blasenentzündung hinweisen. Sprechen Sie die Hebamme mal drauf an und trinken Sie auf alle Fälle ausreichend. Leider gibt es kein Patentrezept, um eine Schwangerschaft zu erhalten, so gut ich auch verstehen kann, dass Sie das am liebsten eins hätten. Warten Sie erst mal ab, ob Sie denn wirklich schwanger sind und seine Sie bis dahin einfach zuversichtlich, dass schon alles ok sein wird, versuchen Sie es einfach, da wird vielleicht alles schon ein bisschen leichter. Ich druecke Ihnen die Daumen!

22
Kommentare zu ""Brennender Schmerz im Unterleib" im Zusammenhang mit Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: