Themenbereich: Stillen allgemein

"Flüssigkeit fürs Baby während dem Stillen?"

Anonym

Frage vom 04.08.2005

Liebes Hebammen-Team,

ich habe einen 6,5 Monate alten Sohn. Nun möchte ich langsam abstillen, da ich Mitte September wieder zeitweise arbeiten gehe. Ich habe begonnen mit Kartoffel-Möhrenbrei und Obstbrei zuzufüttern. Ein halbes Glas nimmt er mir auch ab. Probleme bereitet das Trinken. Er nimmt weder die Nuckelflasche (ich habe schon einige Arten ausprobiert) noch die Schnabeltasse. So gebe ich ihm immer löffelweise ein wenig Fencheltee. Die Flüssigkeitszufuhr reicht dadurch natürlich nicht und so bekommt er immer danach die Brust. Auch verträgt er keine HA-Milch.
Mit welchen Mitteln kann ich die Flüssigkeitszufuhr gewährleisten?
Wie sieht ein idealer Ernährungsplan aus?

Herzlichen Dank!
Jana aus Berlin

Anonym

Antwort vom 05.08.2005

Hallo, wieviel Kinder trinken ist immer relativ. bzw. die Menge, die sie brauchen ist sehr unterschiedlich.
Die Möglichkeit, die Sie im Moment anwenden - mit einem Teelöffel, ist für den Anfang schon oft ausreiched. Wenn er nicht ausschließlich mit Beilkost gefüttert wird, sondern nur 2 feste Mahlzeiten bekommt, hat er bei 3-4 noch Stillmahlzeiten und die Flüssigkeit mit dem Teelöffel wahrscheinlich ausreiched Flüssigkeit und Sie können versuchen, nach der Mittagsmahlzeit auf die Brust zu verzichten. Ein Anhaltspunkt ob die Flüsigkeit reicht, sind 3-4 nasse Windeln in 24h.
Manche Kinder bevorzugen es direkt aus einem Glas zu trinken - sie wollen weder Flasche noch Trinklernhilfen, sondern direkt ein Glas. Andere Kinder finden es toll aus einem Srohhalm zu trinken.
Eine weitere Möglichkeit mehr Flüssigkeit zu gebenen, ist die Breie dünnflüssiger zu machen - in den Obstbrei ein bißchen Apfelsaft hinzuzugeben und in den Gemüsebrei z. B. Möhrensaft verdünnt mit Wasser beizumischen.
Ein möglicher Ernährungsplan wäre. Die Mittagsmahlzeit mit Gemüse und Kartoffeln zuersetzen, 3-4 Wochen später gibt es am Vor- oder Nachmittag roh geriebenes Obst(Apfel oder Birne mit je 1 Teel. weißes Mandelmus), nach 3-4 Woche wird die andere Zwischenmahlzeit ersetzt und dann wieder 3-4 Wochen später der Getreide-Obstbrei. Je nachdem kann mit dem Frühstück noch abgewartet werden, denn viele Mütter und Kinder genießen es, noch morgens im Bett zu stillen und nicht sofort aufstehen zu müssen.

10
Kommentare zu "Flüssigkeit fürs Baby während dem Stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: