Themenbereich: Abstillen

"Abstillen - gleich nur Fläschchen oder nach und nach?"

Anonym

Frage vom 06.08.2005

Hallo liebes Hebammenteam!
Meine Kleine ist jetzt 4 Monate und ich möchte gerne abstillen. Die ständige Sorge ich hätte nicht genug Milch und auch weil ich (leider) Raucherin bin, stärken meinen Wunsch. Ich habe bereits mittags
das Fläschchen eingeführt, was mit sehr vielen Tränen bei uns beiden verbunden war. Soll ich einfach nur noch Fläschchen geben oder muss
ich das langsam umstellen? Mein Mann meinte nur noch Flasche wäre das kleinere Übel.
(Meine Brüste sind nicht mehr prall, tropfen aber manchmal ein wenig). Über eine Antwort freue ich mich! LG

Anonym

Antwort vom 08.08.2005

Hallo, Sie haben genau richtig begonnen, eine Stillmahlzeit nach der anderen können Sie ersetzen. Wenn Sie von heute auf morgen nur noch Flasche geben, gibt es einen Milchstau. Wie schnell Sie eine weitere Mahlzeit ersetzen können, hängt von der Völle der Brüste ab. Wenn die Brust prall voll ist, lieber erst ein bißchen stillen und den Rest ersetzen, als dass Sie einen Milchstau riskieren. Am nächsten Tag, stillen Sie wieder ein bißchen kürzer und eine größere Menge Ersatzmilch. Wenn dann eine Mahlzeit gar nicht mehr gestill wird, kann die nächste ersetzt werden. Wenn Sie nach dem Kurzstillen , einen Quarkwicke auflegen, geht die Milchproduktion schneller zurück. Auch Salbeitee und Phytolacca D12 hemmen die Milchbildung.
Beikost sollte laut WHO erst mit dem vollendeten 6.LM. begonnen werden, bei nicht gestillten Kindern, kann 1 Monat früher begonnen werden. Jetzt mit 4 Monaten ist es noch zu früh.

24
Kommentare zu "Abstillen - gleich nur Fläschchen oder nach und nach?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: